None

Internationales Musikfest Hamburg

Vom 6. Mai bis 6. Juni 2021 liefert das digitale Festival zahlreiche Konzerthighlights aus der Elbphilharmonie.

Alljährlich sorgt das Internationale Musikfest Hamburg zum Ende der Saison für einen letzten Höhepunkt im Konzertkalender. 2021 wird es vollständig in den digitalen Raum verlegt und präsentiert viele programmatische Highlights mit Hamburger Orchestern und hochkarätigen Gästen.

Zahlreiche Konzert-Highlights im Stream

Den Auftakt macht am 6. Mai 2021 das Philharmonische Staatsorchester Hamburg unter der Leitung von Kent Nagano – sie eröffnen das Festival mit Beethovens Fünfter Sinfonie und einer Uraufführung des Schweizer Komponisten William Blank. Den Schwerpunkt des Musikfests bilden drei Konzerte von und mit dem US-amerikanischen Bariton Thomas Hampson. Seinem Langzeit-Projekt »Song of America« fügte er mit »A Celebration of Black Music« jüngst ein neues Kapitel hinzu, das er zusammen mit zahlreichen Gastsängerinnen und -sängern erstmals auf europäischem Boden aufführen wird. Dabei bringt er Lieder und Werke überwiegend schwarzer US-Komponisten aus dem 20. Jahrhundert auf die Bühne, die bisher viel zu selten im Konzertsaal zu hören waren.

Zu den weiteren Highlights zählen das Ensemble Resonanz zusammen mit Iveta Apkalna, Thomas Hengelbrock und seine Balthasar-Neumann-Ensembles, das NDR Elbphilharmonie Orchester, einmal unter der Leitung seines Chefdirigenten Alan Gilbert, das andere Mal mit Paavo Järvi als Dirigent, die eigenwillige Geigerin und Residenzkünstlerin Patricia Kopatchinskaja – und das Belcea Quartet, das sich in zwei Konzerten der Kammermusik von Johannes Brahms widmet.

Hinweis: Alle Konzerte des Internationalen Musikfests 2021 stehen als kostenlose Streams zur Verfügung und sind nach der Erstausstrahlung für den gesamten Festivalzeitraum aufrufbar.

 Gefördert durch:

Woche 1 :3.–9. Mai 2021

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Donnerstag, 6. Mai : Musikfest digital: Eröffnungskonzert

Das Philharmonische Staatsorchester Hamburg und Kent Nagano mit Beethovens Fünfter Sinfonie und einer hochkarätig besetzten Uraufführung von William Blank.

Mehr erfahren
Paavo Järvi

Freitag, 7. Mai : Paavo Järvi & NDR Elbphilharmonie Orchester

Der estnische Stardirigent und das Orchester präsentieren Tschaikowskys hochromantische Streicherserenade und die selten zu hörende Zweite Sinfonie von Carl Nielsen.

Mehr erfahren
Patricia Kopatchinskaja

Samstag, 8. Mai : Der Tod und das Mädchen

Die phänomenale Geigerin Patricia Kopatchinskaja präsentiert gemeinsam mit der Camerata Bern einen aufregend düsteren Konzertfilm. Video verfügbar bis 15.5.2021.

Mehr erfahren

Woche 2 :10.–16. Mai 2021

Iveta Apkalna

Montag, 10. Mai : Iveta Apkalna & Ensemble Resonanz

Die Titularorganistin der Elbphilharmonie spielt Werke von Poulenc und Bach – am Pult steht der Alte-Musik-Experte Riccardo Minasi.

Mehr erfahren
Duo Shalamov

Freitag, 14. Mai : Shalamov Piano Duo

Das preisgekrönte Duo bringt die deutsche Erstaufführung eines herausfordernden Werks von Sofia Gubaidulina auf die Bühne.

Mehr erfahren
Thomas Hengelbrock

Sonntag, 16. Mai : Händel: Israel in Egypt

Thomas Hengelbrock und seine Balthasar-Neumann-Ensembles führen Händels klangmächtiges Oratorium auf.

Mehr erfahren

Woche 3 :17.–23. Mai 2021

Ensemble Resonanz

Montag, 17. Mai : Xilin Wang: Musik eines Überlebenden

In einem stimmungsvollen Konzertstream spielt das Hamburger Ensemble Resonanz unter der Leitung von Johannes Kalitzke eine Sinfonie des revolutionären Freigeistes aus China.

Mehr erfahren
Veronika Eberle

Mittwoch, 19. Mai : Veronika Eberle & Kent Nagano

Die berühmte Geigerin und das Philharmonische Staatsorchester Hamburg präsentieren eine Uraufführung des japanischen Komponisten Toshio Hosokawa und Brahms’ Dritte Sinfonie.

Mehr erfahren

Donnerstag, 20. Mai : Symphoniker Hamburg: Oden an Napoleon

Gemeinsam mit Chefdirigent Sylvain Cambreling präsentiert das Residenzorchester der Laeiszhalle Werke von Beethoven und Schönberg – live aus dem Großen Saal.

Mehr erfahren
NDR Elbphilharmonie Orchester

Samstag, 22. Mai : Alan Gilbert dirigiert Dvořák & Mahler

Unter der Leitung seines Chefdirigenten trifft das NDR Elbphilharmonie Orchester auf die großen Solisten Gautier Capuçon und Anna Prohaska.

Mehr erfahren
Belcea Quartet

Sonntag, 23. Mai : Das Belcea Quartet spielt Brahms I

Das Streichquartett und Amihai Grosz, Solo-Bratscher der Berliner Philharmoniker, spielen Kammermusik von Johannes Brahms.

Mehr erfahren

Woche 4 :24.–30. Mai 2021

Belcea Quartet

Montag, 24. Mai : Das Belcea Quartet spielt Brahms II

Gemeinsam mit Bratschistin Tabea Zimmermann und Cellist Jean-Guihen Queyras widmet sich das Quartett den Streichsextetten von Brahms.

Mehr erfahren
Spaß beim Proben im Großen Saal

Donnerstag, 27. Mai : Funkelkonzert XXL: Himmelblau

Wie geht Freiheit? Ein szenisches Konzert von jungen Menschen für junge Menschen ab 14 Jahren.

Mehr erfahren

Freitag, 28. Mai : Phantasmagorien

Der Sinn des Unsinns! Patricia Kopatchinskaja gießt Kurt Schwitters’ Schlüsselwerk des Dadaismus, die »Ursonate«, in eine rasante Filmfassung.

Mehr erfahren
Klaus Florian Vogt

Samstag, 29. Mai : Klaus Florian Vogt & Kent Nagano

Der Startenor und das Philharmonische Staatsorchester Hamburg widmen sich Liedern aus »Des Knaben Wunderhorn« sowie Werken von Franz Schubert.

Mehr erfahren
Sete Lágrimas

Sonntag, 30. Mai : Magellans Reise: Das letzte Schiff

Das portugiesische Ensemble Sete Lágrimas folgt dem Seefahrer Ferdinand Magellan bei der ersten Weltumseglung.

Mehr erfahren

Woche 5 :31. Mai – 6. Juni 2021

Thomas Hampson

Mittwoch, 2. Juni : A Celebration of Black Music I

Das erste Konzert der Reihe »Song of America« beleuchtet den afroamerikanischen Dichter Langston Hughes, vertont von Komponisten aus Europa und Amerika.

Mehr erfahren
Leah Hawkins

Freitag, 4. Juni : A celebration of Black Music II

»I Know Why the Caged Bird Sings« – so lautet das Programm des zweiten Elbphilharmonie-Konzerts aus der Reihe »Song of America«.

Mehr erfahren
Roderick Cox

Sonntag, 6. Juni : A Celebration of Black Music III

Im dritten Konzert der Reihe »Song of America« präsentiert Thomas Hampson mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen Lieder und Orchesterwerke afroamerikanischer Komponisten.

Mehr erfahren

Die Aufzeichnung wird zu einem späteren Zeitpunkt auf arte.tv ausgestrahlt. : Schumann: Balladen & Requiem

Zusammen mit dem Accentus Chor und ausgewählten Solisten spielt das französische Insula orchestra Werke von Robert Schumann. Am Pult: Laurence Equilbey.

Mehr erfahren

Mediathek : Weitere Beiträge

NDR Elbphilharmonie Orchester / Alan Gilbert
Video abspielen

Video on Demand vom 19.6.2021 : NDR Elbphilharmonie Orchester / Alan Gilbert

In Memoriam: Ihr Abschlusskonzert der Saison 2020/21 widmen die Musiker dem amerikanischen Jazz-Virtuosen Chick Corea.

Video abspielen

: Elbphilharmonie Familienorchester

Die Mitglieder des Mitmach-Ensembles senden ein Konzert aus den eigenen Wohnzimmern.

Song of America: A Celebration of Black Music

Ein Festival, das Musik, Poesie und Geschichten Schwarzer Komponisten, Schriftsteller und Künstler feiert.