Livestream in 29 Tagen
am 6.6.2021 um 20 Uhr

A Celebration of Black Music III

Musikfest 2021: Mit Kolleginnen und Kollegen aus seiner Heimat und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen präsentiert Thomas Hampson Lieder und Orchesterwerke afroamerikanischer Komponisten.

»Hope in the Night«: Titelgeber des dritten Teils der von Thomas Hampson präsentierten »Celebration of Black Music« ist der Mittelsatz von William Levi Dawsons »Negro Folk Symphony«. In diesem bahnbrechenden Werk verarbeitete Dawson bekannte Spiritual-Melodien – so kunstvoll und zugleich so fern jeder vordergründigen Folklore, dass die Sinfonie bei ihrer Uraufführung 1934 vom Publikum enthusiastisch gefeiert wurde. Auch die erste Hälfte des Konzertprogramms dreht sich ganz um die traditionellen Spirituals. Ob behutsame Arrangements der Originale wie die von Hale Smith oder von Spirituals inspirierte eigene Schöpfungen wie die Lieder aus den Opern von William Grant Still; ob mit Gesang oder rein instrumental: Diese Rhythmen und Melodien gehen ins Blut und sprechen von geplatzten und wahr gewordenen Träumen, von Abschied und Neubeginn, von Mut und Hoffnung. Ein ganzer Abend voll grandioser musikalischer Neuentdeckungen!

Hinweis: Alle Konzerte des Internationalen Musikfests 2021 stehen als kostenlose Streams zur Verfügung und sind nach der Erstausstrahlung für den gesamten Festivalzeitraum abrufbar.

 

Thomas Hampson: A Celebration of Black Music

Mehr entdecken:

Alle Konzerte des Musikfests 2021 auf einen Blick.

Leah Hawkins Leah Hawkins © Dario Acosta
Roderick Cox Roderick Cox © unbezeichnet
Louise Toppin Louise Toppin © unbezeichnet
Lawrence Brownlee Lawrence Brownlee © Shervin Lainez
Thomas Hampson Thomas Hampson © Jiyang Chen
Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen © Julia Baier

Besetzung

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Leah Hawkins Sopran
Louise Toppin Sopran
Lawrence Brownlee Tenor
Thomas Hampson Bariton

Dirigent Roderick Cox

Programm

»Hope in the Night«
Ausgewählte Kompositionen afroamerikanischer Komponisten für Gesang und Orchester

  • Vollständiges Programm ansehen

    Valerie Coleman
    Umoja / Anthem for Unity

    William Grant Still
    Golden Days / aus der Oper »Costaso«
    A Dream Wasted / aus der Oper »Highway One, USA«
    What does He know of Dreams / aus der Oper »Highway One, USA«
    Duett aus der Oper »Highway One, USA«

    George Walker
    Lyric for Strings

    Hale Smith
    Four Negro Spirituals
    There Is a Balm in Gilead

    Margaret Bonds
    He’s Got the Whole World in His Hands

    William Levi Dawson
    Negro Folk Symphony

In Zusammenarbeit mit der Hampsong Foundation

Gefördert durch die Kühne-Stiftung, die Behörde für Kultur und Medien Hamburg, die Stiftung Elbphilharmonie und den Förderkreis Internationales Musikfest Hamburg

Mediathek : Weitere Beiträge

Video abspielen

: Internationales Musikfest Hamburg

Vom 6. Mai bis 6. Juni 2021 liefert das digitale Festival zahlreiche Konzerthighlights aus der Elbphilharmonie.

Der Tod und das Mädchen
Video abspielen

Video on Demand vom 8.5.2021 : Der Tod und das Mädchen

Musikfest 2021: Die unkonventionelle Geigerin Patricia Kopatchinskaja präsentiert gemeinsam mit der Camerata Bern einen düster fantasievollen Konzertfilm.

Paavo Järvi & NDR Elbphilharmonie Orchester
Video abspielen

Video on Demand vom 8.5.2021 : Paavo Järvi & NDR Elbphilharmonie Orchester

Musikfest 2021: Der estnische Stardirigent und das Orchester präsentieren Tschaikowskys hochromantische Streicherserenade und die selten zu hörende Zweite Sinfonie von Carl Nielsen.