Zum Inhalt springen

Engagement

Förder­stiftungen

Zahlreiche regional sowie bundesweit tätige Stiftungen bezeugen mit ihrem Engagement die hohe Qualität der Elbphilharmonie-Projekte und sind unverzichtbare Partner bei der Weiterentwicklung eines richtungsweisenden Konzerthauses.

Bereits seit 2012 fördert die Kühne-Stiftung das Konzertprogramm von Elbphilharmonie und Laeiszhalle. Im Jahr 2014 hat sie die Neugründung des »Internationalen Musikfest Hamburg« ermöglicht. Die Kühne-Stiftung unterstützt vor allem hochkarätige Gastspielauftritte. Beim »3. Internationalen Musikfest«, das 2018 erstmals auch in der Elbphilharmonie stattfand, förderte die Kühne-Stiftung das Gastspiel des Orchestra Filarmonica della Scala unter Leitung von Riccardo Chailly, welches Giuseppe Verdis »Messa da Requiem« aufführte und damit zu den Highlights des Musikfests gehörte.

Logo Körber-Stiftung

Mit der Gründung des Körber Fonds »ZukunftsMusik« im Jahr 2006 begann das Engagement der Körber-Stiftung, das auch weiterhin gesellschaftlich relevante Projekte rund um das neue Konzerthaus ermöglichen wird.

Logo Hans-Otto und Engelke Schümann Stiftung

Die Hans-Otto und Engelke Schümann Stiftung ermöglicht bereits seit 2007 mit ihren großzügigen Zuwendungen eine erstklassige Ausstattung des Kleinen Saales der Elbphilharmonie.

Logo Haspa Musik Stiftung

Die Haspa Musik Stiftung hat es sich zum Auftrag gemacht, nachhaltig zur Entwicklung Hamburgs als Musikstadt beizutragen. Deshalb wird sie Partner der Schulkonzerte in der Elbphilharmonie.

Logo Hubertus Wald Stiftung

Die Hubertus Wald Stiftung setzt sich seit über 20 Jahren auch dafür ein, Kindern ein qualitätsvolles musikalisches Programm anzubieten und Kinder auch für klassische Musik zu begeistern. Deswegen fördert sie aus Überzeugung den Bereich »Klassiko« der Instrumentenwelt.

Logo Ernst von Siemens Musikstiftung

Die Ernst von Siemens Musikstiftung unterstützt mit Freude den Anspruch, der zeitgenössischen Musik einen festen Platz in der Elbphilharmonie zu geben und fördert in dieser Saison das »Multiversum George Benjamin«.

Logo Cyril & Jutta A. Palmer Stiftung

Die in 1992 gegründete Cyril & Jutta Palmer Stiftung förderte in der Laeiszhalle mehrere Konzertreihen (Solisten in der Musikhalle, Rising Stars, Ensemble Resonanz und Teatime Classics). Z.Zt. ermöglicht sie in der Laeiszhalle die Reihe Teatime Classics und in der Elbphilharmonie Pianomania.

Logo Mara und Holger Cassens
Stiftung

Mit ihrem großen Interesse und Engagement für die Musikvermittlungsangebote begleitet die Mara und Holger Cassens
Stiftung Laeiszhalle und Elbphilharmonie schon seit 2011.

Classical Futures Europe ist eine Plattform, die aufstrebende Talente der klassischen Musik in Europa unterstützt. Finanziert von dem EU-Programm Kreatives Europa bringt Classical Futures Europe 12 führende Konzerthäuser zusammen, schafft Verbindungen und neue Möglichkeiten für junge Künstler, Veranstalter und ihr Publikum.