Streichquartett

Ébène, Casals, Jerusalem, Hagen… Im Kleinen Saal der Elbphilharmonie wird die Königsdisziplin der Kammermusik erneut von einigen der besten Streichquartettformationen unserer Zeit bestritten.

Cuarteto Casals
Cuarteto Casals © David Ruano

Zum musikalischen Gespräch »unter vier vernünftigen Leuten« (Goethe) finden sich in dieser Saison vier der renommiertesten Streichquartette zusammen. Das Quatuor Ébène zelebriert die Kontraste zwischen Ligeti, Schumann und Purcell; das Cuarteto Casals feiert sein 25-jähriges Jubiläum mit Bachs vielschichtiger »Kunst der Fuge«. Ebenfalls dabei: das Jerusalem Quartet mit »Musik unter Gewaltherrschaft« von Prokofjew, Schostakowitsch und Bartók, und das Hagen Quartett mit einem reinen Mozart-Programm.

Veranstalter: HamburgMusik

Informationen zur Abo-Bestellung

Vorteile eines Elbphilharmonie Abos

Elbphilharmonie Abo Card

Mindestens 20% Preisvorteil gegenüber Einzelkarten

10% Ermäßigung für viele weitere Konzerte

Jugendabo für alle unter 30
(nur € 10 pro Konzert)

Elbphilharmonie Magazindreimal im Jahr kostenlos per Post nach Hause

Aus der Mediathek : Videos, Podcasts, Artikel

Video abspielen

: Elbphilharmonie Sessions: Szymanowski Quartet / Lifits

Mieczysław Weinbergs Klavierquintett op. 18 aus dem Kleinen Saal der Laeiszhalle.

Happy Birthday, Beethoven!

Ein musikalischer Gruß zum 250. Geburtstag: Tabea Zimmermann, Daniel Sepec und Jean-Guihen Queyras spielen ein frühes Trio des Komponisten.

Elbphilharmonie Talk: Zimmermann / Sepec / Queyras

Zu Beethovens 250. Geburtstag nahmen sie sein erstes Streichtrio auf: Tabea Zimmermann, Daniel Sepec und Jean-Guihen Queyras im Gespräch.