Sir Simon Rattle und das Mahler Chamber Orchestra in der Elbphilharmonie, Mai 2024
Video on Demand vom 16.5.2024
verfügbar bis 16.5.2025

Sir Simon Rattle dirigiert Mozart

Das Mahler Chamber Orchestra und Pultlegende Sir Simon Rattle präsentieren die letzten drei Sinfonien von Mozart.

Repertoireklassiker in Top-Besetzung: Mit den letzten drei Sinfonien von Mozart kommen das Mahler Chamber Orchestra und der Sir Simon Rattle zurück in den Großen Saal. »Es ist erstaunlich, wenn man diese drei Stücke in die Klammer eines Abends stellt«, so Sir Simon Rattle, »da drängen sich extreme menschliche Emotionen auf engstem Raum. Diese Musik ist zutiefst emotional und leidenschaftlich und dunkel und gefährlich und fröhlich wie keine andere, die je geschrieben wurde.« Innerhalb nur eines Jahres komponiert, sind die drei Sinfonien ein unerschöpfliches musikalisches Mysterium. »Kein Auftrag, keine unmittelbare Absicht« habe Mozart zu ihrer Komposition veranlasst, sie seien vielmehr »ein Appell an die Ewigkeit«, so der erste Mozart-Biograf Alfred Einstein.

Häufig als eine Trias verstanden, sind die Sinfonien Nr. 39, 40 und 41 wahre Gipfelwerke der klassischen Sinfonik, in denen der Komponist noch einmal die ganze Bandbreite seiner künstlerischen Mittel zeigte: Von der heiteren Es-Dur-Sinfonie über die stürmisch drängende g-Moll-Sinfonie bis hin zum strahlenden C-Dur-Glanz der letzten Sinfonie, besser bekannt unter ihrem Beinamen »Jupiter«.

Mit Sir Simon Rattle steht in Hamburg damit einer der größten Klassik-Stars am Pult des spielfreudigen Mahler Chamber Orchestra. Bekannt für seine gleichermaßen konzentrierten wie leidenschaftlichen Interpretationen, sorgte der Brite auch mit seinen Mozart-Einspielungen international für Begeisterung.

Besetzung

Mahler Chamber Orchestra

Dirigent Sir Simon Rattle

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Es-Dur KV 543
Sinfonie g-Moll KV 550

– Pause –

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie C-Dur KV 551 »Jupiter«

Sir Simon Rattle und das Mahler Chamber Orchestra in der Elbphilharmonie, Mai 2024 Sir Simon Rattle und das Mahler Chamber Orchestra in der Elbphilharmonie, Mai 2024 © Daniel Dittus
Sir Simon Rattle und das Mahler Chamber Orchestra in der Elbphilharmonie, Mai 2024 Sir Simon Rattle und das Mahler Chamber Orchestra in der Elbphilharmonie, Mai 2024 © Daniel Dittus
Sir Simon Rattle und das Mahler Chamber Orchestra in der Elbphilharmonie, Mai 2024 Sir Simon Rattle und das Mahler Chamber Orchestra in der Elbphilharmonie, Mai 2024 © Daniel Dittus
Sir Simon Rattle und das Mahler Chamber Orchestra in der Elbphilharmonie, Mai 2024 Sir Simon Rattle und das Mahler Chamber Orchestra in der Elbphilharmonie, Mai 2024 © Daniel Dittus
Sir Simon Rattle und das Mahler Chamber Orchestra in der Elbphilharmonie, Mai 2024 Sir Simon Rattle und das Mahler Chamber Orchestra in der Elbphilharmonie, Mai 2024 © Daniel Dittus
Sir Simon Rattle und das Mahler Chamber Orchestra in der Elbphilharmonie, Mai 2024 Sir Simon Rattle und das Mahler Chamber Orchestra in der Elbphilharmonie, Mai 2024 © Daniel Dittus

Amadeus, Amadeus :Saison 2024/25

Happy Birthday, Mozart! Rund um seinen Geburtstag widmet die Elbphilharmonie dem großen Klassik-Komponisten ein besonderes Festival. Gleich mehrere hochkarätige Künstler:innen versammeln sich dafür im Januar 2025 an der Elbe.

Die Künstler:innen

Sir Simon Rattle :Dirigent

Sir Simon Rattle
Sir Simon Rattle © Mark Allan

Mahler Chamber Orchestra

Mahler Chamber Orchestra
Mahler Chamber Orchestra © Molina Visuals

Mediathek : Weitere Beiträge

Elbphilharmonie Talk mit dem Kronos Quartet

Eine Welt, eine Musik – David Harrington und Paul Wiancko über das legendäre Streichquartett und ihr Best-of-Programm.

Video abspielen

: Konzert-Dokumentation: »Saint François d’Assise«

Olivier Messiaens monumentale Oper »Saint François d’Assise« im Großen Saal – ein Rückblick auf eines der spektakulärsten Projekte der Elbphilharmonie-Geschichte.

Video abspielen

: Elbphilharmonie Sessions: Théotime Langlois de Swarte & Thomas Dunford

Die beiden französischen Publikumslieblinge mit einem Alte-Musik-Hit im Foyer des Kleinen Saals.