Zum Inhalt springen

Blog & Streams

Video on demand vom 03.02.2020

Reflektor Manfred Eicher: Arvo Pärt

Einige der bedeutendsten Werke des Esten in einem besonderen Portrait-Konzert

Video verfügbar bis 03.02.2021

Dass Arvo Pärt heutzutage einer der meistgespielten lebenden Komponisten ist – daran hatten Manfred Eicher und sein Label ECM in den 80er Jahren einen großen Anteil. Mit der Veröffentlichung von Pärts Stück »Tabula Rasa«, das Manfred Eicher damals zutiefst beeindruckte, gelang ECM eine Jahrhundert-Aufnahme. Und auch Arvo Pärts spirituelle Klangsprache wurde durch die Platte einer immer noch wachsenden Zuhörerschar näher gebracht.

Im Rahmen des Portrait-Konzerts werden in der Elbphilharmonie einige von Pärts bedeutendsten Werken aufgeführt. Die Interpreten sind allesamt absolute Pärt-Experten – das Tallinn Chamber Orchestra, der Estonian Philharmonic Chamber Choir und Dirigent Tõnu Kaljuste.

Besetzung

Tallinn Chamber Orchestra

Estonian Philharmonic Chamber Choir

Harry Traksmann Violine

Dirigent Tõnu Kaljuste

Programm

Arvo Pärt
Fratres / Fassung für Violine, Streicher und Schlagwerk
Cantus in Memoriam Benjamin Britten
Adam's Lament für Chor und Streichorchester

- Pause -

Arvo Pärt
Salve Regina für gemischten Chor, Celesta und Streichorchester
Te Deum für drei Chöre, präpariertes Klavier, Tonband (Windharfe) und Streicher (Fassung von 1992)

Portrait Arvo Pärt

Über einen Komponisten, der sich in seiner Musik auf das absolut Wesentliche konzentriert.

Zum Artikel

Weitere Beiträge