Das Alte Werk

Die Musik vergangener Jahrhunderte – so frisch gespielt, als wäre sie erst gestern komponiert worden.

Ausabonniert

Herausragende Originalklang-Ensembles erwecken auf historischen Instrumenten Musik vergangener Jahrhunderte zum Leben – mit so viel Spirit und Elan, als wäre sie erst gestern komponiert worden. In dieser Saison erfüllen die Klänge barocker Meister wie Händel, Vivaldi und Purcell in der traditionsreichen Reihe »Das Alte Werk« die Laeiszhalle. Wie immer ist die inhaltliche Bandbreite groß.

Den Auftakt macht Antonio Vivaldis Oper »Il Tamerlano« über die Fehde zwischen dem tatarischen Herrscher Tamerlano und dem türkischen Sultan Bajazet – eine der effektvollsten Bühnenwerke des Komponisten, die Ottavio Dantone und seine Accademia Bizantina nun konzertant aufführen.

Von der italienischen Oper geht es nach England und zum »Orpheus Britannicus« Henry Purcell, dessen Meisterwerk »The Fairy Queen«, der Bühnenmusik zu Shakespeares »Sommernachtstraum«, das Vokal- und Instrumentalensemble Solomon’s Knot in Auszügen präsentiert.

Anschließend laden der als »Paganini der Blockflöte« (NZZ) gerühmte Maurice Steger und das La Cetra Barockorchester Basel zum »Mr Handel’s Dinner« ein – einem rekonstruierten Pausenkonzert, wie es zwischen den Akten der Londoner Opernaufführungen üblich war. Improvisation inklusive!

Den Verlockungen der Liebe widmet sich hingegen der Shooting-Star unter den Countertenören Józef Orliński zusammen mit Il Pomo d’Oro in seinem Programm »Facce d’amore«.

Es folgen Werke von Dieterich Buxtehude und seinen beiden Bewunderern Bach und Händel, gesungen von der deutschen Star-Sopranistin Christiane Karg und begleitet von dem ihr eng vertrauten Originalklang-Ensemble Arcangelo unter Jonathan Cohen.

In ganz andere Welten bricht zum Abschluss das portugiesische Barockensemble Sete Lágrimas auf. Der musikliterarische Abend »Das letzte Schiff« nimmt die Zuhörer mit auf eine Klangreise von Sevilla über Argentinien bis nach Indien.

Gefördert durch den Freundeskreis Elbphilharmonie + Laeiszhalle e.V.

Informationen zur Abo-Bestellung

  • Online oder persönlich

    Informationen zu den Abonnements der Elbphilharmonie und Laeiszhalle (Veranstalter: HamburgMusik), des NDR, der Symphoniker Hamburg, des Ensemble Resonanz und der Kammermusikfreunde erhalten Sie per E-Mail an: abo@elbphilharmonie.de.

  • Ermäßigungen

    Mit Ihrer Abocard können Sie für die meisten Konzerte zwei Eintrittskarten mit einer Ermäßigung in Höhe von 10% erwerben. Die 10%-Ermäßigung können Sie jedoch direkt nach Bezahlung Ihres Abos in Anspruch nehmen.

    Für alle jungen Menschen unter 30 gibt es preiswerte Jugendabonnements – in den meisten Reihen kostet das Abo pro Konzert lediglich € 10.

    Menschen mit einer Schwerbehinderung: Sofern im Ausweis ein »B« vermerkt ist, erhält die Begleitperson einen kostenfreien Aboplatz (buchbar unter +49 40 357 666 66, per E-Mail an barrierefrei@elbphilharmonie.de und in den Vorverkaufsstellen der Elbphilharmonie)

  • Verlängerung: Kein Problem

    Das Abonnement gilt für die gebuchte Reihe in der Konzertsaison und verlängert sich automatisch um eine weitere Saison, sofern es nicht bis zum 31. März der laufenden Saison schriftlich gekündigt worden ist (Ausnahme: Die Hasi-Konzerte der Symphoniker Hamburg).

  • Einmal keine Zeit? Tauschen oder übertragen!

    Können Sie ein Konzert Ihrer Abonnementreihe nicht besuchen, wird eine Gutschrift erstellt, die in ein beliebiges Konzert des gleichen Veranstalters eingelöst werden kann (gilt nicht für die Abonnementreihen NDR Bigband, NDR Jazz, NDR Chor und NDR Kammerkonzerte sowie die »Hasi-Konzerte« der Symphoniker Hamburg, hier ist eine Tauschmöglichkeit ausgeschlossen).

    Ein Tausch ist einmalig möglich und kann nur innerhalb der Konzertsaison vollzogen werden. Der Tauschwunsch muss bis spätestens eine Woche vor dem Konzert persönlich oder telefonisch angezeigt werden.

    Die Berechtigung zum Besuch der abonnierten Konzerte kann außerdem auch auf Dritte übertragen werden.

  • Ihr Sitzplatz

    Sie wollen jetzt schon wissen, wie man von Ihrem Wunschplatz aus sieht? Navigieren Sie sich über die Sitzplatzvorschau auf Ihren persönlichen Wunschplatz.

  • Anfahrt: Gratis zum Konzert mit dem HVV

    Die Abocard gilt am jeweiligen Veranstaltungstag für eine Fahrt zum Veranstaltungsort und die dazugehörige Rückfahrt in den Ringen A–F des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV) einschließlich Schnellbus.

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen

    Die kompletten Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Ansicht.

Vorteile eines Elbphilharmonie Abos

Elbphilharmonie Abo Card

Mindestens 20% Preisvorteil gegenüber Einzelkarten

10% Ermäßigung für viele weitere Konzerte

Jugendabo für alle unter 30
(nur € 10 pro Konzert)

Elbphilharmonie Magazindreimal im Jahr kostenlos per Post nach Hause