Oslo Philharmonic / Johanna Wallroth / Klaus Mäkelä

Mahler: Sinfonie Nr. 4 / Larcher: Sinfonie Nr. 2

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 15 | 38 | 76 | 110 | 125
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 15 | 38 | 76 | 110 | 125
Klaus Mäkelä
Klaus Mäkelä © Kaupo Kikkas
Johanna wallroth
Johanna wallroth © Heikki Tuuli

Traum vom himmlischen Leben

Zwei Sinfonien, die von ihrem Grundton kaum gegensätzlicher sein können, hat der finnische Stardirigent Klaus Mäkelä für sein Gastspiel mit seinem Oslo Philharmonic ausgewählt. Zunächst erklingt mit der schwedischen Sopranistin Johanna Wallroth Mahlers idyllisch anmutende Vierte Sinfonie. Nach der Pause dann: Thomas Larchers Zweite Sinfonie, die 2016 unter dem Eindruck der Tragödie um die im Mittelmeer ertrunkenen Migrant:innen entstanden ist.

Für seine 1901 in München uraufgeführte Vierte Sinfonie griff Mahler auf das bereits 1892 entstandene Lied »Das himmlische Leben« zurück und richtete es im Finalsatz für Solo-Sopran ein. Und Johanna Wallroths herrlich funkelnde Stimme scheint dafür wie gemacht.

Ganz andere, auch nachdenklichere Züge trägt die mit »Kenotaph« betitelte Zweite Sinfonie des Österreichers Thomas Larcher. Sie wurde 2016 von den Wiener Philharmonikern aus der Taufe gehoben und 2018 mit dem »Prix de Composition Musicale« der »Fondation Prince Pierre de Monaco« ausgezeichnet.

Besetzung

Oslo Philharmonic

Johanna Wallroth Sopran

Dirigent Klaus Mäkelä

Programm

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 4 G-Dur für großes Orchester und Sopran

– Pause –

Thomas Larcher
Sinfonie Nr. 2 »Kenotaph«

Einführung

mit Vincent Dahm

19 Uhr / Elbphilharmonie, Großer Saal

Veranstaltungsende

ca. 22:15 Uhr

Abonnement

Elbphilharmonie für Einsteiger

Veranstalter: HamburgMusik

Aus der Mediathek : Videos, Podcasts, Artikel

Elbphilharmonie Talk mit Thomas Larcher

Der Komponist im Gespräch über seine Startschwierigkeiten im Beruf und über die unterschiedlichen Wahrnehmungen von Musik.

Neu gehört: Thomas Larcher

5 Fragen an die Komponist:innen des Neue-Musik-Festivals »Elbphilharmonie Visions«.

Der Komponist Thomas Larcher im Portrait

Mit dem Herzen gedacht, mit dem Kopf gefühlt: Thomas Larcher und seine emotional spontan verständliche, klug ersonnene Musik.

Rund um die Veranstaltung

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren