Aynur / Kayhan Kalhor / Ensemble Resonanz

Festival »Kurdistan«

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 12 | 18 | 38 | 54 | 58
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 12 | 18 | 38 | 54 | 58
Aynur
Aynur © Muhsin Akgün
Kayhan Kalhor
Kayhan Kalhor © Azadeh Besharati

Friedvolle Musik aus dem Krieg

Mit der Sängerin Aynur und dem Stachelgeigen-Virtuosen Kayhan Kalhor sind zwei der größten Namen der kurdischen Musik an diesem Abend zu Gast in der Elbphilharmonie. Nach einem gemeinsamen Auftritt präsentiert Aynur ihr neues Album, Kayhan Kalhor stellt seine Komposition »Silent City« über die Stadt Halabiah vor, die der irakische Diktator Saddam Hussein fast vernichten ließ. Begleitet werden beide vom renommierten Hamburger Ensemble Resonanz.

Die Vokalistin Aynur, Alevitin, Jahrgang 1975, stammt aus Ostanatolien und gilt als bedeutendste Identifikationsfigur für die kurdische Diaspora weltweit. Eine Rolle, die sie als Künstlerin nie wollte, die ihr aber wegen ihrer progressiven politischen Positionen für Frauenrechte und gegen den türkischen Nationalismus zufiel. Aufgrund der Anfeindungen in ihrer Heimat lebt die 48-Jährige heute in Amsterdam. Aynurs Stimme wechselt mit spielerischer Leichtigkeit zwischen Zartheit und Kraft, zwischen sanftem Flüstern und deklamatorischem Rufen. Künstlerisch ist sie tief verwurzelt in der kurdischen Volksmusik, in den Arrangements und der Instrumentierung ihrer Musik ist ihre Liebe zum Jazz unüberhörbar.

Kayhan Kalhor kommt aus dem kurdischen Teil des Iran und hat mit seinen internationalen Kooperationen viel zur Popularität persischer Musik beigetragen. Er hat mit den New Yorker Philharmonikern und dem Kronos Quartet gearbeitet. »Silent City« ist eine Elegie auf den Genozid an der kurdischen Zivilbevölkerung von Halabiah während des Iran-Irak-Krieges 1988 unter anderem mit chemischen Waffen. Eine friedvolle Musik über die Grausamkeiten des Krieges.

Besetzung

Aynur Gesang, Tembûr

Kayhan Kalhor Kamantsche

Ensemble Resonanz

Caner Malkoç Klarinette

Hayden Chisholm Saxofon

Franz von Chossy Klavier

Chris Jennings Kontrabass

Patrick Goraguer Schlagzeug

Programm

»Verborgene Melodien aus den kurdischen Bergen«
Pause nach ca. 40 Minuten

Veranstaltungsende

ca. 22:15 Uhr

Abonnement

Around the World

Festival

Kurdistan

Liveübertragung

Das Konzert wird als Livestream in der Elbphilharmonie Mediathek übertragen.

Veranstalter: HamburgMusik

Gefördert durch den Freundeskreis Elbphilharmonie + Laeiszhalle e.V.

Aus der Mediathek : Videos, Podcasts, Artikel

Aynur & Kayhan Kalhor
Video abspielen

Video on Demand vom 17.11.2023 : Aynur & Kayhan Kalhor

Ein Highlight des Festivals »Kurdistan«: Starsängerin Aynur und Stachelgeigen-Virtuose Kayhan Kalhor mit einem gemeinsamen Konzert im Großen Saal

Video abspielen

: Festival »Kurdistan«: Ein Rückblick

Ein dreitägiges Festival feierte die vielseitige kurdische Musikkultur – von traditionellen Klängen bis zu fetzigen Jazz-Sounds.

5 Fragen an Aynur

Sie ist derzeit die prominenteste Stimme der kurdischen Musik. Ihren unverwechselbaren Sound präsentiert sie beim Kurdistan-Festival in der Elbphilharmonie.

Die Musik Kurdistans

Ein Festival feiert die Vielfalt und Lebendigkeit der kurdischen Musikkultur.

Stichwort »Zuflucht« – die Playlist

Die Playlist rund ums Thema »Zuflucht« – aus dem Musiklexikon der Elbphilharmonie.

Around the World

Eine Reise zu den faszinierenden Musikstilen der Welt.

Rund um die Veranstaltung

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren