Artemis

2G+ MIT ABSTAND

Tickets ab € 10 10 | 17 | 36 | 52 | 57

Rarität mit starken Stimmen

Reine Frauenbands sind immer noch eine Rarität in der nach wie vor stark von Männern dominierten Welt des Jazz. Die 2017 von der kanadischen Pianistin Renee Rosnes gegründete sechsköpfige Formation Artemis ist eine von ihnen. Benannt ist die Band nach der griechischen Göttin der Jagd, der Geburt und der Hüterin der Frauen und Kinder, der auch ein Song des gleichnamigen Debutalbums gewidmet ist.

Natürlich geht es bei Artemis – besetzt mit Piano, Trompete, Saxofon, Klarinette und Rhythmusfraktion – auch um das feministische Empowerment starker Instrumentalistinnen. Aber in erster Linie geht es wie bei jeder Band um Kreativität und musikalischen Ausdruck. Ein Song wie »Frida« über die mexikanische Malerin und Vertreterin eines volkstümlichen Surrealismus Frida Kahlo, erinnert ein wenig an Herbie Hancock’s Klassiker »Maiden Voyage«, ein Song wie »Step Forward« ist zeitgenössischer Hard Bop in der Tradition von Horace Silver. Lee Morgans Boogaloo-Klassiker »The Sidewinder« dekonstruieren Artemis zu einem entspannten Groove mit entschleunigter (weiblicher) Kraft.

Besetzung

Artemis

Renee Rosnes piano, music director
Ingrid Jensen trumpet
Anat Cohen clarinet
Nicole Glover saxophone
Noriko Ueda bass
Allison Miller drums

Veranstaltungsende

ca. 21:30 Uhr

Abonnement

Elbphilharmonie für Abenteurer

Reihe

Jazz in der Elbphilharmonie

Konzert­übertragung

Das Konzert wird live auf www.elbphilharmonie.de übertragen.

Veranstalter: HamburgMusik

Gefördert durch die G. u. L. Powalla Bunny’s Stiftung

Rund um die Veranstaltung

ZukunftsMusik

Künstlergespräche, Proben- und Konzertbesuch für Schülerinnnen und Schüler

Mehr erfahren

Besuch in Corona-Zeiten

Wichtige Hinweise zu Einlass- und Hygieneregeln

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren