Anoushka Shankar

Reflektor Anoushka Shankar

Rückblick auf vier bunte Tage voll indischer Musik kuratiert von der Star-Sitar-Spielerin.

Barfuß schwebt die weltbekannte Sitar-Spielerin Anoushka Shankar zum letzten Konzert des von ihr kuratierten Reflektor Festivals am 7. November 2021 über die Bühne, verbeugt sich tief und sagt: »Ich bin randvoll mit Dankbarkeit für diese großartige Zeit. Solch warme, liebevolle, kreative Tage habe ich schon lange nicht mehr erlebt.« Und es stimmt, die Begeisterung ist groß zum Ende des Wochenendes, auch das Fazit des Hamburger Abendblatts lautet: »eines der bemerkenswertesten Festivals in diesem Konzerthaus«. Die Festivalstimmung ist auch unter den geladenen Künstlerinnen und Künstler spürbar – fast alle pflegen langjährige Freundschaften und musikalische Verbindungen zu Anoushka Shankar, ausgelassen bewegen sie sich durchs Haus und viele entdeckt man abseits der eigenen Konzerte im Publikum. Der Film zum Festival hält die besondere Atmosphäre fest und lässt uns noch mal eintauchen in vier Tage mit indischer Musik, Tanz und Backstage-Eindrücken aus der Elbphilharmonie.  

Aftermovie »Reflektor Anoushka Shankar«

»Offen gestanden habe ich bei der Zusammenstellung des Programms hauptsächlich gedacht: Was würde ich selbst am liebsten 4 Tage lang in der Elbphilharmonie hören und sehen? Ich zeige beim Reflektor-Festival also einfach die Musik, die ich liebe.«

Anoushka Shankar

Aakash Odedra Aakash Odedra © Anoushka Shankar
Bishi Bishi © Daniel Dittus
Backstage Konzert Love Letters / Reflektor Anoushka Shankar Backstage Konzert Love Letters / Reflektor Anoushka Shankar © Daniel Dittus
Anoushka Shankar Anoushka Shankar © Daniel Dittus
Anoushka Shankar Anoushka Shankar © Daniel Dittus
Aruna Sairam Aruna Sairam © Daniel Dittus
Arushi Jain Arushi Jain © Daniel Dittus

Mediathek : Weitere Beiträge

Honeck / Zimmermann / NDR Elbphilharmonie Orchester
Video abspielen

Video on Demand vom 19.11.2021 : Honeck / Zimmermann / NDR Elbphilharmonie Orchester

Gemeinsam mit Stargeiger Frank Peter Zimmermann präsentiert der österreichische Maestro ein böhmisch-österreichisch-ungarisches Programm: Bartók, Martinů und Mahler.

Video abspielen

: Elbphilharmonie Erklärt: Hanns Eisler

Eisler-Experte Albrecht Dümling über den außergewöhnlichen Komponisten, seine Widersprüche und über Musik für eine bessere Welt.

Der Revolutionär Hanns Eisler

Über den kommunistischen Komponisten und ein Leben voller Widersprüche.