Live: Ferne Klänge

Die beliebten Konzerte für Menschen mit und ohne Demenz im Video.

Oft sind es gerade Klänge und Melodien, die tiefe, längst vergessen geglaubte Erinnerungen zurückbringen. Mit der Reihe »Ferne Klänge« richten sich die Elbphilharmonie und das Ensemble Resonanz an Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen und Pfleger. Auf dem Programm stehen eingängige Werke der Musikgeschichte, aufgelockert von bekannten Liedern zum Mitsingen. Jetzt sind die liebevoll gestalteten Konzerte auch als Video verfügbar.

  • Das Ensemble Resonanz

    Das Ensemble Resonanz ist das offizielle Residenz-Ensemble des Kleinen Saales der Elbphilharmonie. Seit seiner Gründung im Jahr 1994 sorgt das Streichorchester mit originell konzipierten und begeisternd gespielten Konzerten für Aufsehen. Zudem engagiert es sich sehr im Bereich der Musikvermittlung; auch und insbesondere für Menschen mit Demenz. Seinen Sitz und seinen Probenraum hat es im »resonanzraum« im Bunker Feldstraße.

Die Gedanken sind frei :Folge 1

Willkommen zur ersten Folge der »Fernen Klänge« im Kleinen Saal der Laeiszhalle! In dem 20-minütigen Konzert erklingt Musik vom Italiener Luigi Boccherini aus dem 18. Jahrhundert bis zum Minimal-Pionier Philip Glass – und ein altes Lied, das seit über 200 Jahren Menschen Mut macht.

© Philipp Seliger

Dat du min Leevsten büst :Folge 2

»Dass du mein Liebster bist« – so könnte man das alte Hamburger Volkslied übersetzen, das bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht. In dieser kurzweiligen Folge erklingt außerdem Musik von Wolfgang Amadeus Mozart, Robert Schumann und dem Finnen Einojuhani Rautavaara sowie weitere Lieder zum Mitsingen, wunderbar arrangiert vom Geiger Gregor Dierck.

© Philipp Seliger

Der Mond ist aufgegangen :Folge 3

Der Abend bricht herein – Bühne frei für ein stimmungsvolles Programm, das sicht ganz um die Nacht dreht. Mit Mozarts berühmter »Kleiner Nachtmusik«, einem Stück über den schlafenden Gott Pan und einem Gute-Nacht-Lied zum Mitsingen.

© Philipp Seliger

Schön ist die Welt :Folge 4

Italien, Persien und Peru – an diese fernen Orte führt die vierte Folge der »Fernen Klänge«. Mit reichlich Gelegenheit zum Mitsingen und Stücken von Barockmeistern wie Marco Uccellini bis zum Neutöner György Ligeti. Ein paar exotische Vögel haben sich auch eingenistet.

© Philipp Seliger

Die Reihe »Ferne Klänge«

»So ein Konzert, das ist wie Weihnachten für mich.« Eine Reportage über die »Fernen Klänge« in der Hamburger Laeiszhalle.

Mediathek : Weitere Beiträge

Internationales Musikfest Hamburg

Vom 6. Mai bis 6. Juni 2021 liefert das digitale Festival zahlreiche Konzerthighlights aus der Elbphilharmonie.

Piotr Anderszewski spielt Bach
Video abspielen

Video on Demand vom 16.4.2021 : Piotr Anderszewski spielt Bach

Der polnische Pianist präsentiert eine ganz persönliche Zusammenstellung aus dem »Wohltemperierten Klavier«.

Elbphilharmonie Kopfhörer #07 – Stille

Der Podcast für junge Leute – diesmal mucksmäuschenstill.