Weber: Der Freischütz / René Jacobs

Freiburger Barockorchester – Internationales Musikfest Hamburg

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 15 | 36 | 72 | 105 | 120
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 15 | 36 | 72 | 105 | 120

Freischütz entstaubt

Carl Maria von Webers »Der Freischütz« wurde mit ihrer volksmärchenhaften Handlung, mit ihren Szenen im dunklen Wald und im Reich der Geister schon kurz nach der Uraufführung zum Sinnbild der deutschen Romantik und gilt seither als »erste deutsche Nationaloper«. Begleitet von einem durchweg üppigen, hochromantischen Orchesterklang kämpft darin der junge Jägersbursche Max um die Liebe zur Försterstochter Agathe, bekommt es jedoch mit dem Teufel zu tun. Weniger bekannt ist jedoch, dass Weber den ersten Textentwurf des Librettisten Friedrich Kind zurechtstutzte, um dem damaligen Publikumsgeschmack mehr zu entsprechen. Mit seiner Neugestaltung, die erweiterte Szenen und Dialoge enthält, dreht René Jacobs die Uhr nun gewissermaßen zurück – und präsentiert zusammen mit dem Freiburger Barockorchester einen »Freischütz«, wie ihn sich Weber und Kind ursprünglich vorgestellt haben könnten. Zugleich liefert Jacobs auf diese Weise einen passenden Beitrag zum Internationalen Musikfest Hamburg, das sich in dieser Saison dem Motto »Natur« widmet.

Besetzung

Freiburger Barockorchester

Zürcher Sing-Akademie

Yannick Debus Kilian, Ottokar

Matthias Winckhler Kuno

Polina Pasztircsák Agathe

Katharina Ruckgaber Ännchen

Dimitry Ivashchenko Kaspar

Magnus Staveland Max

Torben Jürgens Ein Eremit

Max Urlacher Samiel

Leitung René Jacobs

Programm

Carl Maria von Weber
Der Freischütz / Romantische Oper in drei Aufzügen op. 77

Konzertante Aufführung in deutscher Sprache

Veranstaltungsende

ca. 23 Uhr

Festival

Internationales Musikfest Hamburg

Schwerpunkt

Oper konzertant

Veranstalter: HamburgMusik

Aus der Mediathek : Videos, Podcasts, Artikel

René Jacobs: Der Wolfsschluchtflüsterer

Der Originalklang-Guru hat die romantische Oper »Der Freischütz« behutsam in einen Idealzustand zurückversetzt, den es so niemals gab.

Musik inspiriert von der Natur

»Nichts ist musikalischer als ein Sonnenuntergang« – Das Internationale Musikfest Hamburg 2022 unternimmt einen Parcours durch die Natur.

Beiträge mit dem Tag #Musikfest2022

Vier Wochen lang widmen sich die großen Hamburger Orchester und hochkarätige Gäste dem Motto »Natur«.

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Wichtige Hinweise zu Einlass- und Hygieneregeln

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren