NDR Elbphilharmonie Orchester / Augustin Hadelich / Alan Gilbert

Ligeti: Apparitions / Beethoven: Violinkonzert / Schönberg: Pelleas und Melisande – Internationales Musikfest Hamburg

Tickets ab € 15 15 | 29 | 49 | 71 | 82
Alan Gilbert
Alan Gilbert © Daniel Dittus
Augustin Hadelich
Augustin Hadelich © Suxiao Yang
NDR Elbphilharmonie Orchester
NDR Elbphilharmonie Orchester © Nikolaj Lund / NDR

Der spätromantische Schönberg

Seine fesselnde Darbietung des Violinkonzerts von Benjamin Britten war eine absolute Sternstunde der letzten Saison: Augustin Hadelich, Associate Artist des NDR Elbphilharmonie Orchesters, überzeugte mit zugleich überaus präzisem, atemberaubend virtuosem, vor allem aber tief emotionalem Geigenspiel. Nun kommt der deutsch-amerikanische Spitzenstreicher im Rahmen des Internationalen Musikfests zurück nach Hamburg und nimmt sich DAS Violinkonzert eines weiteren großen »Bs« der Musikgeschichte vor: Ludwig van Beethovens Schlüsselwerk des Repertoires.

Der Name Arnold Schönberg sorgt bei einigen Musikfans für gewisse Ängste: Der Erfinder der Zwölftonmusik gilt als komplexer Neutöner und provozierte mit seinen radikal kurzen und aufs Wesentliche reduzierten Stücken seinerzeit so manchen Skandal. Aber Schönberg konnte auch anders – und wie! 1902/03, wenige Jahre bevor er den festen Boden der Tonalität verließ, komponierte der Wiener U30er seine monumentale Sinfonische Dichtung »Pelleas und Melisande« nach Maurice Maeterlincks gleichnamigem Symbolismus-Drama. Das rund 45-minütige, gigantisch besetzte Orchesterwerk über die Eifersuchtsstory rund um die rätselhafte Schöne Melisande zeigt den späteren Zwölftöner noch ganz als spätromantischen Nachfahren von Wagner, Mahler, Strauss & Co.

Schönbergs späteren Weg einer Auflösung der konventionellen Harmonien und Intervalle schritt György Ligeti dann im Jahr 1960 umso konsequenter aus: Seine »Apparitions« (Erscheinungen) für Orchester folgen nicht mehr den etablierten Tonbewegungen, sondern ähneln – so der ungarische Komponist – »verzweigten, mit Klängen und zarten Geräuschen ausgefüllten musikalischen Labyrinthen«.

Besetzung

NDR Elbphilharmonie Orchester

Augustin Hadelich Violine

Dirigent Alan Gilbert

Programm

György Ligeti
Apparitions

Ludwig van Beethoven
Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61

– Pause –

Arnold Schönberg
Pelleas und Melisande / Sinfonische Dichtung op. 5

Einführung
19 Uhr / Elbphilharmonie, Großer Saal

Festival

Internationales Musikfest Hamburg

Veranstalter: NDR

Rund um die Veranstaltung

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren