Simply Quartet

Portrait Thomas Larcher / Fast Lane – Junge Spitzenmusiker:innen auf der Überholspur

Tickets ab € 10 10 | 18 | 28 | 44

Wiener Klassiker starten durch

In der neuen Reihe »Fast Lane« reist das Simply Quartet durch drei Jahrhunderte Streichquartett. Neben Klassikern von Haydn und Dvořák spielt das Ensemble aus Wien auch ein modernes Werk von Thomas Larcher. Bereits im vergangenen Jahr hat das Simply Quartet beim Festival »Rising Stars« in der Elbphilharmonie geglänzt. Zahlreiche Auszeichnungen zieren den internationalen Karriereweg der vier Musiker aus China, Norwegen und Österreich.

Los geht es mit einem von Joseph Haydns experimentellen »Sonnenquartetten«, mit denen ihm 1772 ein Meilenstein in der »Königsdisziplin« der Kammermusik gelingt. Auf Haydns Spuren unterwegs ist sein österreichischer Landsmann Thomas Larcher in »Lucid Dreams« von 2015. Der musikalische Grenzgänger, dem die Elbphilharmonie in dieser Saison einen Schwerpunkt widmet, hält in diesem Werk überwiegend an konventionellen Formen und Spieltechniken fest.

Einen Endpunkt markiert Antonín Dvořáks Streichquartett Nr. 13: Das Werk entsteht 1895 direkt nach seinem dreijährigen Aufenthalt in New York und steckt voller Vorfreude auf seine böhmische Heimat.

Besetzung

Simply Quartet

Danfeng Shen Violine
Antonia Rankersberger Violine
Xiang Lyu Viola
Ivan Valentin Hollup Roald Violoncello

Programm

Joseph Haydn
Streichquartett D-Dur op. 20/4

Thomas Larcher
Streichquartett Nr. 4 »Lucid Dreams«

– Pause –

Antonín Dvořák
Streichquartett Nr. 13 G-Dur op. 106

Reihe

Fast Lane

Junge Künstler

Schwerpunkt

Portrait Thomas Larcher

Veranstalter: HamburgMusik

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Wichtige Hinweise zu Einlass- und Hygieneregeln

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren