Kim Kashkashian

Reflektor Manfred Eicher

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 25,00
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 25,00

Mit Kim Kashkashian kommt eine der weltweit bedeutendsten Bratschistinnen zur Reflektor-Reihe in die Elbphilharmonie. Seit gut 30 Jahren arbeitet die Amerikanerin mit armenischen Wurzeln mit ECM-Gründer Manfred Eicher zusammen. Eine künstlerische Kooperation, die auf gegenseitigem Vertrauen basiert, Kashkashian schätzt vor allem Eichers Sinn für den besonderen musikalischen Gestus.

Die vielfach preisgekrönte 67-Jährige, die unter anderen mit Krzysztof Penderecki und Arvo Pärt zusammengearbeitet hat, hat mit ihren Aufnahmen von Brahms- und Hindemith-Sonaten sowie Bachs Viola-Suiten entscheidend dazu beigetragen, die Bratsche aus ihrem Schattendasein in der klassischen Musik zu befreien. In der zeitgenössischen Musik, in der es mehr auch um den Klangkörper als solches geht, hat sich die Bratsche inzwischen auch als Solo-Instrument etabliert. Für Kim Kashkashian ist die Viola historisch in einem Zustand des Übergangs und des Experiments. »Das Instrument ist ein absolut flexibles Werkzeug, das womöglich mehr auf die Imagination von Musikern anspringt als jedes andere.«

Besetzung

Kim Kashkashian Viola

Programm

Johann Sebastian Bach
Suite Nr. 1 G-Dur BWV 1007 / Bearbeitung für Viola solo

György Kurtág
Signs, Games and Messages

Veranstaltungsdauer ca. 60 Min.

Festival

Reflektor Manfred Eicher

Veranstalter: HamburgMusik

Gefördert durch die Stiftung Elbphilharmonie

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz auf allen Laufwegen

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Ab einer Stunde vorm Konzert

Rundumblick – die Aussichtsplattform der Elbphilharmonie

Mehr zur Plaza

Vorm Konzert

In den Foyers des Großen und Kleinen Saals

Mehr zur Gastronomie