None

Videogrüße vom »Chor zur Welt«

Mit Musik Distanzen überbrücken – die Mitglieder des multikulturellen Vokalensembles schicken einen musikalischen Gruß in die Welt.

Neugierde, Offenheit und die gemeinsame Freude an der Musik prägen den Chor zur Welt und seine Mitglieder. Die internationale Formation führt unter der Leitung von Jörg Mall kulturelle Traditionen zusammen und vereint derzeit Sänger:innen aus 15 Ländern – genannt seien Litauen, Lettland, Türkei, Irak oder Albanien.

Über alle Corona-bedingten Einschränkungen und Grenzen hinweg sendet das außergewöhnliche Vokalensemble nun aus den eigenen Wohnzimmern einen musikalischen Gruß in die Welt: Die Mitglieder des Chores präsentieren darin das beliebte türkische Lied »Üsküdar’a Gideriken«, das auf den Namen eines Stadtteils in Istanbul zurückgeht, aus dem sogar eines der Chormitglieder stammt.

Der Chor zur Welt ist eines von mehreren Mitmach-Ensembles der Elbphilharmonie.

Mediathek : Weitere Beiträge

Wie lernt man Jazz?

Über ein Genre zwischen Straßenkunst und Hochschulfach.

Tube Talks

Eine Fahrt mit der Rolltreppe der Elbphilharmonie dauert etwa 2,5 Minuten – Zeit genug, um ein bisschen zu plaudern.

»Eine Welt, in der jeder leben darf, wie er will«

Vor ihrem Debüt in der Elbphilharmonie spricht Gaye Su Akyol von ihren Visionen und davon, was sie inspiriert.