Theo Croker

Theo Croker

Wenige Monate nach Veröffentlichung präsentiert der Trompeter sein gefeiertes neues Album Love Quantum im Kleinen Saal der Elbphilharmonie. Konzert-Stream vom 26.10.2022 nicht mehr verfügbar

»Ich mag das Wort Jazz nicht. Es schreckt Leute ab, die meine Hörer sein könnten«, sagt der Trompeter Theo Croker. Mit Popballaden und sanftem Besenschlagzeug hat seine Musik wirklich nichts zu tun, aber Jazz kann ja auch so viel mehr als das. Und es gibt sicher kaum einen geeigneteren als den visionären Instrumentalisten Theo Croker, um das zu beweisen. Er gehört zur Riege junger afroamerikanischer Jazz-Musiker, die den spirituellen Ansatz, den Afrofuturismus und das kritische, gesellschaftspolitische Bewusstsein der 60er-Jahre in die Gegenwart transportieren.

Seine Musikvideos erinnern an Actionfilme und Raumschiffe, dabei gehen die Themen der Songs ans Eingemachte. In der globalen Isolation während Corona hat sich der in Florida geborene Musiker auch für den persönlichen Rückzug entschieden. Die Reflexion eines Lebens im Stillstand war sein musikalisches Anliegen – herausgekommen sind zwei Alben über sein afrikanisches Erbe und seine Identität als Schwarzer.

Nur wenige Monate nach seinem Erfolgsalbum »BLK2LIFE // A Future Past« veröffentlichte er im Juni 2022 mit »Love Quantum« den zweiten Teil seiner musikalischen Aufarbeitung von Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Black Music Culture in den USA. »Auch eine Hommage an all die verschiedenen Ebenen der Liebe«, nennt Theo Croker sein neues Album: »Es geht darum, wie mächtig diese Energie für uns als Menschen ist«. Musikalisch findet er dafür einen perfekten Mix aus Gospel, Blues, Jazz, Soul und Funk – ein Gegenwartssound, der sämtliche Genre-Grenzen hinter sich lässt.

Im Rahmen des »Fokus Afrofuturism« präsentiert Theo Croker sein neues Album live im Kleinen Saal der Elbphilharmonie.

Theo Croker: LOVE QUANTUM (Soliloquy)

Fokus Afrofuturism

Space is the Place! Afrofuturism entstand als Gegenpol zur »weißen« Science Fiction und als Vision einer »schwarzen« Zukunft in fernen Welten. In der Saison 2022/23 widmet die Elbphilharmonie dieser visionären Ästhetik einen besondern Schwerpunkt – mit legendären Vertreter:innen wie dem Sun Ra Arkestra und neuen Sounds der jungen Generation von Sons of Kemet oder Theo Croker.

Besetzung

Theo Croker trumpet

Michael King piano

Eric Wheeler bass

Shekwoaga Ode drums

D’Leau art & sound

Theo Croker
Theo Croker © Leighton Pope

Theo Croker erscheint mit freundlicher Genehmigung von Masterworks, einem Label von Sony Music Entertainment

Mediathek : Weitere Beiträge

Video abspielen

: Elbphilharmonie Sessions: Lakecia Benjamin

Die erfolgreiche Jazz-Saxofonistin Lakecia Benjamin mit ihrer Single »New Mornings« im Großen Saal.

Video abspielen

: Rebecca Saunders im Portrait

Mit unverwechselbarer Handschrift auf permanenter Expedition ins Ungewisse – über eine der erfolgreichsten Komponist:innen unserer Zeit.

Krieg und Frieden in der Musik

Wie spricht Musik vom Krieg? Und wie klingt Frieden? Ein Essay.