Ostern mit der Elbphilharmonie

Drei Streams, drei fantastische Ensembles und berauschende Kunst von Bachs Matthäus-Passion über Texte von Herrndorf bis zu einem »Best of Beethoven«. Jetzt dabei sein von Karfreitag bis Ostersonntag!

Niederschmetternde Trauer, überwältigende Freude: An keinem Fest des Jahres treffen so gegensätzliche Gefühle aufeinander wie an Ostern. Die Elbphilharmonie sendet von Karfreitag bis Ostersonntag gleich drei Streams, die die gesamte emotionale Bandbreite abdecken: mit außergewöhnlichen Künstlern und viel Musik für die Seele.

Die Oster-Streams

Tiefsinniger Klassiker

Karfreitag, 2. April 2021, 19:30 Uhr: Das französische Barockensemble Pygmalion spielt Bachs »Matthäus-Passion« – ein Konzert-Stream aus der Provence unter der Leitung von Raphaël Pichon mit fantastischen Sängerinnen und Sängern wie Sabine Devieilhe und Julian Prégardien.

Letzte Worte

Karsamstag, 3. April 2021, 20:15 Uhr: Haydns Passionsmusik »Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze« trifft auf Texte des Bestseller-Autors Wolfgang Herrndorf, vorgetragen vom Ensemble Resonanz und der Schauspielerin Birgit Minichmayr.

Freude Pur

Ostersonntag, 4. April 2021, 20:15 Uhr: Der finnische Jazz-Pianist Iiro Rantala und Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen präsentieren ein funkensprühendes Programm: Poulenc, Mozart und ein humorvolles »Best of Beethoven«.

Mediathek : Weitere Beiträge

Internationales Musikfest Hamburg

Vom 6. Mai bis 6. Juni 2021 liefert das digitale Festival zahlreiche Konzerthighlights aus der Elbphilharmonie.

Piotr Anderszewski spielt Bach
Video abspielen

Video on Demand vom 16.4.2021 : Piotr Anderszewski spielt Bach

Der polnische Pianist präsentiert eine ganz persönliche Zusammenstellung aus dem »Wohltemperierten Klavier«.

Elbphilharmonie Kopfhörer #07 – Stille

Der Podcast für junge Leute – diesmal mucksmäuschenstill.