None

Hamburger Legenden waren auch mal 5!

Der 5. Geburtstag ist erst der Anfang, das zeigen Hamburger Stars auf charmanten Plakaten. 5 Familien von 5-jährigen können anlässlich des Elphi-Geburtstags einen Instrumentenworkshop gewinnen.

Mit ihren fünf Jahren ist die Elbphilharmonie zwar noch jung, hat sich aber bereits ihren festen Platz im Herzen der Hamburgerinnen und Hamburger erobert. Kulturbehörde und Stadtmarketing gratulieren dem Haus mit einer originellen Plakatkampagne: Prominente der Stadt – ob Olympiasieger oder Kinderbuchautorin, Tagesthemen-Moderatorin oder Konzeptkünstler, Designerin oder »Revolverheld« – haben tief in den Familienalben gegraben und beweisen, dass auch sie mal klein angefangen haben. Das Motto: »Hamburger Legenden wissen: Der fünfte Geburtstag ist erst der Anfang.«

Instrumentenworkshop zu gewinnen

Für alle kleinen zukünftigen Hamburger Prominenten hat die Elbphilharmonie noch eine besondere Überraschung: Wenn du zum Zeitpunkt des 5. Geburtstags der Elbphilharmonie, also am 11. Januar 2022, auch fünf Jahre alt bist, hast du die Chance, mit deiner Familie an einem exklusiven Instrumentenworkshop in der Elbphilharmonie (9. April 2022, 12–13.30 Uhr) teilzunehmen. Unter dem Titel »Klassiko Orchesterinstrumente« könnt ihr gemeinsam die klassischen Orchesterinstrumente ausprobieren – zum Beispiel Geige, Cello und Kontrabass, Trompete oder Flöte. Im Anschluss dürft ihr im Rahmen einer Führung noch den Rest des Hauses erkunden.

Workshop Orchesterinstrumente
Workshop Orchesterinstrumente © Claudia Höhne

Schreibt einfach bis zum 31. Januar eine E-Mail an mitmachen@elbphilharmonie.de mit folgenden Informationen:

- Betreff: 5 Jahre Elbphilharmonie – Instrumentenwelt-Workshop
- Wann war dein 5. Geburtstag?
- Wie viele Elternteile und Geschwister ab 5 begleiten dich zum Workshop?
- Vollständige Namen aller Workshop-Teilnehmer:innen
- Adresse
- Telefonnummer

(Die Gewinner werden bis zum 10. Februar über ihren Gewinn benachrichtigt. Im Rahmen des Workshops »Klassiko Orchesterinstrumente« werden Fotos (und evtl. Aufzeichnungen auf Ton- und Bildträgern) aufgenommen, die von der Elbphilharmonie und Laeiszhalle zur Dokumentation ihres Angebots veröffentlicht werden können. Mit der Teilnahme erklärt der Veranstaltungsteilnehmende sein Einverständnis. Die Teilnehmer:innen des Workshops müssen mindestens fünf Jahre alt sein. Bitte beachtet, dass nach aktuellem Stand für die Erwachsenen die 2G+-Regel gilt. Während Workshop und Hausführung müssen alle ab sieben Jahren eine medizinische Maske tragen. Alle Infos finden deine Eltern tagesaktuell unter: www.elbphilharmonie.de/coronavirus)

Ratespiel: Welche Hamburger Stars verbergen sich hinter diesen Kinderfotos?

Lösung:

Von oben links nach rechts: Jonathan Meese (Konzeptkünstler), Alexander Zverev (Tennisprofi), Johannes Strate (Sänger und Frontmann der Band Revolverheld), Kirsten Boie  (Schriftstellerin), Marylyn Addo (Oberärztin und Leiterin Sektion Infektiologie am UKE), Jil Sander (Modedesignerin und Unternehmerin), Norbert Aust (Präses der Handelskammer Hamburg)

Die Kampagne ist initiiert von der Behörde für Kultur und Medien, der Hamburg Marketing GmbH und der Hamburg Tourismus GmbH. Die Kampagnenidee stammt von der Hamburger Agentur Karl Anders, die auch schon das Design des Kultursommers 2021 entwickelte. Alle Kampagnenbilder und Infos zur Kulturstadt Hamburg unter: www.kulturstadt.hamburg.

 

Mediathek : Weitere Beiträge

Video abspielen

: Vorgestellt: Künstlerische Planung

Konzerte planen, organisieren und betreuen – das Team der Künstlerischen Planung ist das Herz des Konzerthauses.

NDR Elbphilharmonie Orchester / Esa-Pekka Salonen
Video abspielen

Video on Demand vom 22.1.2022 : NDR Elbphilharmonie Orchester / Esa-Pekka Salonen

Live aus der Elbphilharmonie: Im Rahmen des Schwerpunkts »Multiversum Esa-Pekka Salonen« dirigiert der Finne sein eigenes Werk »Gemini« – und Hector Berlioz‘ berühmte »Symphonie fantastique«.

»Wow, so kann das auch klingen!«

Der Komponist und Dirigent Esa-Pekka Salonen über sein »Multiversum« in der Elbphilharmonie, die Schwarmintelligenz bei Orchestern und die Tücken des klassischen Kanons.