Auf der Suche nach der perfekten Akustik

Das Aris Quartett auf einer Klangreise durch die Elbphilharmonie. Ein Dokumentarfilm von Marcus Richardt.

Sie sind noch keine 30 Jahre alt und spielen schon seit elf Jahren zusammen: Die Mitglieder des Aris Quartetts aus Frankfurt sind eines der spannendsten jungen Streichquartette der Klassikwelt. Seit ihrer Jugend machen sie gemeinsam Musik; von der Elbphilharmonie und vom Konzerthaus Dortmund wurden sie nun als »Rising Star« nominiert. In diesem Rahmen treten sie in der Saison 2020/21 in den größten Konzerthäusern Europas auf.

Das Experiment

Vor Beginn der großen Tournee residierte das Quartett im August 2020 drei Tage lang in der Elbphilharmonie – die Gelegenheit, sich auf ein einmaliges Experiment einzulassen: Während Konzertprogramme normalerweise auf den jeweiligen Spielort abgestimmt werden, stand den Musikern die ganze Elbphilharmonie offen, um nach dem idealen Ort für ihr Stück zu suchen, György Kurtágs Streichquartett op. 28.

Aus dieser Erfahrung ist ein Dokumentarfilm entstanden, der das Quartett bei seiner Suche nach der perfekten Akustik von der Tiefgarage bis aufs Dach der Elbphilharmonie begleitet.

Film: Auf der Suche nach der perfekten Akustik

None

Die Residenz des Aris Quartetts in der Elbphilharmonie :11.–13. August 2020

Parkhaus Elbphilharmonie

Tag 1 : Dreharbeiten im Haus

Ein intensiver Start: Am ersten Tag der Residenz wird jede Ecke der Elbphilharmonie erkundet, die Akustik getestet, Eindrücke ausgetauscht. Der Regisseur Marcus Richardt und sein Team begleiten den Prozess.

Tag 1 : Aufnahme Education-Podcast

Musikvermittlung ist ein wichtiger Bestandteil des Quartettlebens. Auch im Rahmen der »Rising Stars«-Tournee gibt das Aris Quartett Workshops, trifft Schüler und junge Musiker. Die erste Aktion: ein Podcast für und mit Kindern im Kaistudio der Elbphilharmonie.

Tag 2 : Aufzeichnung Promotion-Video

Wie ist das Quartett entstanden? Was erhoffen sich die vier Frankfurter von ihrer Europatournee? Das Aris Quartett stellt sich im Video vor.

Das Video ansehen

Tag 2 : Austausch mit Komponistin Misato Mochizuki

Die japanische Komponistin Misato Mochizuki hat für die »Rising Stars«-Tournee ein Werk für das Quartett geschrieben. In der Elbphilharmonie unterhalten sich die Vier zum ersten Mal mit ihr – zugeschaltet aus Tokio – über das Stück.

Die Komposition am 18.1.2021 live hören

Tag 2 : Fotoshooting

In der Hamburger Speicherstadt werden neue Bilder für die kommende Konzertsaison geknipst.

Tag 3 : Aufzeichnung von György Kurtágs Streichquartett op. 28

Der große Tag ist da: Nachdem der ideale Ort gefunden ist, zeichnen die Vier das lang einstudierte Streichquartett von Kurtág auf. Die Aufnahme erscheint in den kommenden Monaten.

Das Aris Quartett

  • 2009: Gründung an der Frankfurter Musikhochschule
  • 2016: Zweiter Preis beim Internationaler Musikwettbewerb der ARD, sowie Publikumspreis, Osnabrücker Musikpreis, Sonderpreis ProQuartet und Sonderpreis Genuin Classics
  • 2018: »New Generation Artists« der BBC
  • 2020: Veröffentlichung ihres vierten Albums (Schostakowitsch / Schubert)
  • 2020/21: »Rising Stars« der European Concert Hall Organisation

Anna Katharina Wildermuth Violine
Noémi Zipperling Violine
Caspar Vinzens Viola
Lukas Sieber Violoncello

Text: Anne-Elisabeth Lesseur / Laura Etspüler, Stand: 8.10.2020

Gefördert durch Classical Futures Europe und das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union.

Weitere Beiträge

NDR Elbphilharmonie Orchester / Esa-Pekka Salonen
Video abspielen

Video on Demand vom 20.10.2020 : NDR Elbphilharmonie Orchester / Esa-Pekka Salonen

Aus dem großen Saal der Elbphilharmonie: Der finnische Stardirigent und das NDR Elbphilharmonie Orchester mit Werken von Strauss und Ravel.

Elbphilharmonie Offstage #04 – Kreative Bildung

Wie entsteht Kreativität und wie kann man sie fördern – darüber sprechen wir mit der Pädagogin Kristina Calvert.

Elbphilharmonie Kopfhörer #01 – Kommt rein!

Der Elbphilharmonie Podcast für junge Leute ab 8 Jahren.