Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
So, 22.6.2014   11 Uhr

Sommerliche Souvenirs

Philharmoniker Hamburg: 6. Kammerkonzert

Als Grandseigneur unter den Komponisten Frankreichs galt Camille Saint-Saëns. Auf zahlreichen Reisen sammelte er musikalische Souvenirs, wie sie auch in sein »dänisches« und »russisches« Caprice einflossen. Was Saint-Saëns den Franzosen, ist den Dänen Carl August Nielsen. Der bekannteste dänische Komponist schrieb sein Bläserquintett mit virtuosen solistischen Passagen befreundeten Musikerkollegen auf den Leib. Ludwig Thuille, Wahl-Münchner aus Südtirol und Bewunderer von Schumann und Brahms, schuf eine romantische Musik des großen Gestus und zugleich zarten Sanftmuts. Thuille fügte dem Bläserquintett ein Klavier hinzu. So legt sein Sextett B-Dur den Grundstein für eine neue Gattung der Bläserkammermusik. Samuel Barber avancierte zu einer Leitfigur amerikanischer Musik im 20. Jahrhundert. Seine Serenade »Summer Music« versetzt den Zuhörer in einen schwülen Sommertag in seiner Heimat Pennsylvania.

Besetzung

Manuela Tyllack Flöte

Ralph van Daal Oboe

Christian Seibold Klarinette

Fabian Lachenmaier Fagott

Isaak Seidenberg Horn

Volker Krafft Klavier

Programm

Camille Saint-Saëns
Caprice sur des airs danois et russes op. 79 / für Flöte, Oboe, Klarinette und Klavier

Carl Nielsen
Quintett op. 43 für Flöte, Oboe oder Englischhorn, Klarinette, Horn und Fagott

Samuel Barber
Summer Music op. 31 für Bläserquintett

Ludwig Thuille
Sextett für Klavier und Bläserquintett B-Dur op. 6

Veranstalter: Philharmoniker Hamburg