Zum Inhalt springen

Programm

Hauptkirche St. Michaelis / Krypta
So, 24.2.2013   20 Uhr

Quatuor Diotima

Lux aeterna

An einem Freitag den 13. will George Crumb sein Streichquartett »Black Angels« vollendet haben, ein Werk, das mit dem archetypischen Bild des gefallenen Engels ebenso spielt wie mit der Seelenwanderung und dem ewigen Kampf von Gut und Böse. Und auch der Tod ist stets präsent, etwa in Form von Zitaten aus Schuberts »Der Tod und das Mädchen« und der Sequenz »Dies irae« – schließlich schrieb der amerikanische Komponist sein Quartett 1970 unter dem Eindruck des Vietnam-Kriegs. Das französische Quatuor Diotima, auf zeitgenössische Musik spezialisiert, spielt dazu Werke von Ligeti, Haas und Toshio Hosokawa. Dessen »Blossoming« passt trotz des blumigen Titels ins Bild: Das Verblühen ist beim japanischen Komponisten stets mitzudenken.

Besetzung

Quatuor Diotima

YunPeng Zhao Violine
Guillaume Latour Violine
Franck Chevalier Viola
Pierre Morlet Violoncello

Programm

Georg Friedrich Haas
Streichquartett Nr. 6

György Ligeti
Streichquartett Nr. 2

Toshio Hosokawa
Blossoming

George Crumb
Black Angels for Electric Quartet »Images I« / Thirteen Images from the Dark Land

Festival

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Gefördert durch die Stiftung Elbphilharmonie.