Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Do, 22.10.2015   20 Uhr

Quartetto di Venezia

Beethoven / Wolf / Schubert

Das Quartetto di Venezia wurde in seiner interpretatorischen Prägung, die sich vor allem durch analytische Präzision und musikalische Leidenschaft auszeichnet, von zwei musikalischen Schulen tief beeinflusst: Auf der einen Seite steht die Lehre des »Quartetto Italiano« in der Figur von Piero Farulli; auf der anderen Seite ergab sich die stilistische Wirkung der mitteleuropäischen Schule des »Vegh Quartet« durch mehrere wegweisende Gespräche mit Sandor Vegh und Paul Szabo. Das Quartett entwickelte eine glanzvolle internationale Karriere mit Konzerten bei den wichtigsten Festivals der Welt und Auftritten auf internationalen Bühnen. Für ihre musikalische Leistung, die den Musikern weltweite Anerkennung einbrachte, wurden sie anlässlich des 30. Gründungsjubiläums der Kammerbesetzung durch den italienischen Präsidenten Giorgio Napolitano offiziell gewürdigt.

Besetzung

Quartetto di Venezia

Andrea Vio Violine
Alberto Battiston Violine
Giancarlo di Vacri Viola
Angelo Zanin Violoncello

Programm

Ludwig van Beethoven
Streichquartett B-Dur op. 18/6

Hugo Wolf
Italienische Serenade G-Dur für Streichquartett

- Pause -

Franz Schubert
Streichquartett d-Moll D 810 »Der Tod und das Mädchen«

Veranstalter: Massa Konzertmanagement GmbH