Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal

Philharmoniker Hamburg

1. Kammerkonzert: Streichoktett

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit! € 20,00 | 13,00 | 9,00
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit! € 20,00 | 13,00 | 9,00

Das Oktett der Philharmoniker auf den klanglichen Spuren zweier großer Violinisten: Johan Svendsen, in Oslo geboren, selbst Geiger und Dirigent, schrieb sein Oktett 1867. Edvard Grieg feierte es als Meisterwerk norwegischer Musik. Svendsen macht reichen Gebrauch von wirkungsvollen Instrumentierungseffekten, die zeigen, was man aus einer Streichoktettbesetzung alles herauskitzeln kann. Der Rumäne und Wahl-Franzose George Enescu war ebenfalls ein großer Geiger, aber auch ein höchst origineller Komponist und berühmter Pädagoge. In seinem Oktett aus dem Jahr 1900 fand er visionäre Streicherklänge. Enescu verschmilzt Einflüsse von Brahms und Wagner, rhapsodisches Phantasieren und die asketisch herbe Tonsprache des 20. Jahrhunderts.

Besetzung

Stefan Herrling Violine

Sidsel Garm Nielsen Violine

Mitsuru Shiogai Violine

Tuan Cuong Hoang Violine

Isabelle-Fleur Reber Viola

Bettina Rühl Viola

Markus Tollmann Violoncello

Arne Klein Violoncello

Programm

Johan Svendsen
Streichoktett A-Dur op. 3

George Enescu
Oktett C-Dur op. 7

Veranstalter: Philharmoniker Hamburg