Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Brahms-Foyer
Sa, 12.3.2016   16 Uhr

Mucha Quartet

Haydn / Dvořák / Zeljenka / Mozart

Das slowakische Mucha Quartet hat ein Herz für etwas, das sonst eher selten Begeisterungsstürme bei jungen Menschen auslöst: Volksmusik. Gemeint ist natürlich nicht der verkitschte Musikantenstadl im Fernsehen, sondern die authentische Musik ihrer Heimat, die ordentlich in die Tanzbeine geht. Ihr Einsatz für slowakische Musik wurde mehrfach gewürdigt, und auch bei internationalen Kammermusik-Wettbewerben spielte das Ensemble stets ganz vorne mit. Vor diesem Hintergrund dürfte es besonders spannend sein, die Musiker mit osteuropäisch gefärbter klassischer Musik zu hören: mit dem berühmten Streichquartett des Tschechen Dvořák etwa, das zwar in Amerika entstand, aber mehr böhmische Tanzmusik enthält als Indianergesänge. Und mit Joseph Haydn, dessen räumliche Nähe zu Ungarn sich hin und wieder auch in seiner Musik abzeichnet.

Besetzung

Mucha Quartet

Juraj Tomka Violine
Andrej Baran Violine
Veronika Prokešová Viola
Pavol Mucha Violoncello

Programm

Joseph Haydn
Streichquartett h-Moll op. 33/1

Antonín Dvořák
Streichquartett Nr. 12 F-Dur op. 96 »Amerikanisches«


Zugabe:

Ilja Zeljenka
Musica Slovaca

Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett C-Dur KV 157 / Presto

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Gefördert durch die Cyril & Jutta A. Palmer Stiftung