Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal

Florian Heinisch, Klavier / Das ungespielte Konzert

Zum 100. Geburtstag des Pianisten Karlrobert Kreiten

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit! € 20,00
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit! € 20,00

Der 26. Juni 2016 ist der 100. Geburtstag des Pianisten Karlrobert Kreiten, der am 7. September 1943 durch die Nationalsozialisten ermordet wurde. Sein Lehrer Claudio Arrau sagte noch 1983: »Karlrobert Kreiten war eines der größten Klaviertalente, das mir je persönlich begegnet ist«. Mit dem Programm von Karlrobert Kreitens letztem, aufgrund seiner Verhaftung im Mai 1943 »ungespielt« gebliebenen Klavierabend in Heidelberg gedenkt der Pianist Florian Heinisch des Schicksals Kreitens.

»Das ungespielte Konzert« liegt bei Florian Heinisch, Jahrgang 1990, in den besten Händen. Der Preisträger des Internationalen Grotrian-Steinweg Klavierspielwettbewerbs Braunschweig und des Bundeswettbewerbs »Jugend musiziert« konzertiert bereits weltweit. Neben seinem tiefen Interesse an Musik von Barock bis Impressionismus widmet sich Florian Heinisch dem Studium und der Interpretation der Neuen und neuesten Musik, die er oft in kontrastierenden, ungewöhnlichen Programmen den älteren Werken gegenüberstellt.

Besetzung

Florian Heinisch Klavier

Programm

Johann Sebastian Bach / Ferruccio Busoni
Präludium und Fuge D-Dur BWV 532

Frédéric Chopin
Etüde gis-Moll op. 25/6 »Terzenetüde«
Etüde cis-Moll op. 25/7
Etüde h-Moll op. 25/10

Ludwig van Beethoven
Sonate f-Moll op. 57 »Appassionata«

- Pause -

Frédéric Chopin
Etüde a-Moll op. 10/2
Etüde F-Dur op. 10/8
Etüde c-Moll op. 10/12 »Revolutionsetüde«

Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate C-Dur KV 300h

Franz Liszt
Rhapsodie espagnole S 254

Veranstaltungsende
ca. 22 Uhr

Veranstalter: Moritz von Bredow