Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Mi, 19.3.2014   20 Uhr

Ensemble Resonanz / Tabea Zimmermann

Resonanzen 5: Nachtsonne

Zipangu bedeutet so viel wie »Reich der aufgehenden Sonne« — der mittelalterliche Name für Japan. Das fünfte Resonanzenkonzert durchstreift nicht nur den Raum von der untergehenden Abendsonne bis zum nächsten Tag, es wühlt zugleich im Reich der Erinnerungen. Angefangen bei Claude Viviers Eindrücken von seinem Asien-Trip über Alexander Glasunows Anspielungen auf die russische Romantik bis hin zum virtuellen Dialog, in den Tschaikowsky mit seinem großen Vorbild Mozart trat. Ankerangebote: Intro: Dramaturgisches Storytelling Donnerstag, 13.03.2014, 18 Uhr, 73/Proberaum Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten an intro@ensembleresonanz.com Werkstatt: Ungeschminkte Ensemble-Probe Sonntag, 16.03.2014, 15:30-17 Uhr, 73/Proberaum Der Eintritt ist frei, der Platz begrenzt. Anmeldung an werkstatt@ensembleresonanz.com. Offbeat: Eine Fello-Session mit Andi Otto, inspiriert von Claude Viviers »Zipangu« und japanischer Bogentechnik. Ort und Zeit in Kürze auf ensembleresonanz.com. HörStunde: Programmeinführung mit ganzem Orchester Montag, 17.03.2014, 18 Uhr, Laeiszhalle, Studio E Der Eintritt ist frei. Keine Anmeldung erforderlich.

Besetzung

Ensemble Resonanz

Tabea Zimmermann Viola

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Eine kleine Nachtmusik G-Dur KV 525

Alexander Glasunow
Konzert für Altsaxofon und Streicher Es-Dur op. 109 / Fassung für Viola und Orchester

Claude Vivier
Zipangu

Piotr I. Tschaikowsky
Serenade C-Dur op. 48 für Streichorchester

Veranstalter: Ensemble Resonanz gGmbH