Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
So, 20.3.2016   20 Uhr

Ensemble Resonanz / Jean-Guihen Queyras

Resonanzen 4: Fragmente einer Sprache ... der Anbetung

Verehrung. Andacht. Zum Niederknien. Wer vor Vorbildern zu tief in die Knie geht, kommt oft schwer wieder hoch. Das weiß selbst ein Wunderknabe wie Erich Wolfgang Korngold, der seiner Brahms-Liebe mit seinem Streichsextett Ausdruck verleiht. Oder er ist schlicht auf dem Holzweg. Denn das Konzert aus der Feder des Cellisten Anton Kraft wurde einst Joseph Haydn zugesprochen, der von Krafts fantastischem Spiel wie Beethoven und Mozart fasziniert war. Alban Berg brach mit seiner ersten Klaviersonate den Bann der Beethoven-Anbetungsstarre und versetzte ein paar Erbstücke, um sie drucken zu lassen. In der Kunst ist Beten verboten.

Besetzung

Ensemble Resonanz

Jean-Guihen Queyras Violoncello und Leitung

Programm

Alban Berg
Sonate h-Moll op. 1 für Klavier / Bearbeitung für Streichsextett von Heime Müller

Anton Kraft
Konzert für Violoncello und Orchester C-Dur op. 4

- Pause -

Erich Wolfgang Korngold
Streichsextett D-Dur op. 10 / Bearbeitung für Streichorchester von Peter Rundel

Veranstalter: Ensemble Resonanz gGmbH