Zum Inhalt springen

Programm

Elbphilharmonie Kulturcafé
Di, 15.2.2011   18 Uhr

Elbphilharmonie Kulturgespräch

Jimi Tenor & Friends

Für das Finnen-Festival »Rantakala« haben die Elbphilharmonie Konzerte bei Jimi Tenor um Beistand beim Programmieren angefragt. Und bekamen eine Toplist von zahlreichen ungewöhnlichen Künstlern mit eigenartigen Namen und musikalischen Vorlieben. Im Elbphilharmonie Kulturcafé berichten Jimi Tenor und einige der von ihm auserwählten Musiker über ihre Heimat Finnland, ihre Musik und lassen vielleicht auch ein paar erklärende Worte über »Rantakala« fallen. Jimi Tenor wurde 1965 in Finnland geboren, begann zunächst eine Ausbildung als Jazz-Saxofonist. Nach seiner Übersiedelung nach New York brachte er 1994 die CD »Säkomies« heraus, mit der er von der englischen Presse als neuer »Techno-Gott« gefeiert wurde. In der Folge wurden seines Mixes aus Jazz, Dance und Soul von einem immer größer werdenden Publikum gefeiert. Zuletzt erschien die funkige Afro-Jazz-CD »Joystone«, die er u. a. mit dem westafrikanischen Trio Kabu Kabu einspielte.

Besetzung

Moderation Sven Ahnert

Festival

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH