Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Sa, 2.1.2016   20 Uhr

Beethoven-Neujahrs-Gala

»Freude, schöner Götterfunken«

Es gibt viele populäre Werke des sinfonischen Repertoires, aber die Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 und Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 von Beethoven gehören weltweit zu den beliebtesten Werken. Schon jede Sinfonie allein ist ein Highlight, die Beethoven-Gala jedoch bietet gleich beide Werke an einem Abend. Besonders die 9. Sinfonie mit ihrem gewaltigen Schluss-Chor »Freude, schöner Götterfunken« gehört zu den beeindruckendsten Kompositionen, die Beethoven geschrieben hat. Die 9. Sinfonie ist die letzte vollendete Sinfonie des Komponisten. Als erstes Werk in Form einer Sinfoniekantate stellt sie eine Zäsur in der Musikgeschichte dar und beeinflusste folgende Generationen von Musikern. Heute ist sie weltweit eines der populärsten Werke der klassischen Musik. Erstmals in einer erfolgreichen Sinfonie erfordert das Werk im Finalsatz zusätzlich Gesangssolisten und einen gemischten Chor. Als Text wählte Beethoven das Gedicht »An die Freude« von Friedrich Schiller. 1972 wurde das Hauptthema des letzten Satzes zur Europahymne bestimmt und 1985 von der Europäischen Gemeinschaft als deren Hymne angenommen. In der Begründung heißt es, sie versinnbildliche die Werte, die alle teilen, sowie die Einheit in der Vielfalt. Dieses Konzert-Highlight ist ein idealer musikalischer Start ins Neue Jahr, den niemand verpassen sollte!

Besetzung

Bohuslav Martinů Philharmonic Orchestra

Mendelssohnchor Hamburg

Diana Tomsche Sopran

Ann-Katrin Naidu Alt

Tilmann Unger Tenor

Gary Martin Bass

Leitung Lukas Beikircher

Programm

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67
Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Veranstalter: Premium Event GmbH