Made in Hamburg

Die Hamburger Musikszene live in der Elbphilharmonie

Die spannendsten Vertreter aus der hier ansässigen Rock-, Pop- und Indie-Szene gibt’s in der Reihe »Made in Hamburg« zu entdecken. Los geht’s mit Haiyti, der »wohl besten Deutschrapperin dieser Tage« (Die Zeit), gefolgt von den beiden Singer-/Songwritern Ilgen-Nur und M. Byrd. Gefühlvoller Indie-Folk kommt von Leroy Jönsson und seiner Band, während sich der Sound von Nina Chuba irgendwo zwischen Soul und Billie Eilish bewegt. Die letzte im Bunde ist Stella Sommer, deren »Northern Dancer« laut Spiegel Online zu den zehn besten Alben im Jahr 2020 zählte.

Gefördert durch die Haspa Musik Stiftung