Zum Inhalt springen

Programm

Signum Quartett
Signum Quartett © Irène Zandel

Laeiszhalle Hamburg Kleiner Saal
Di, 27.11.2018   20 Uhr

Signum Quartett / Alexander Krichel

Widmann / Dvořák / Liszt

Tickets ab € 10,00

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Signum heißt auf Latein »Zeichen« – unzählige solcher Zeichen hat das mehrfach preisgekrönte Signum Quartett in der internationalen Musikszene längst gesetzt. Für das Streichquartett bedeutet die Musik vor allem eins: Kommunikation. Deshalb suchen die vier Musiker immer wieder den Kontakt zu Gleichgesinnten – wie jetzt zu dem Hamburger Pianisten Alexander Krichel. Für das fünfstimmige Gespräch unter Musikerfreunden haben sie Antonín Dvořáks Klavierquintett op. 81 ausgewählt, das mit den Werken von Schumann und Brahms zu den romantischen Gipfelwerken für diese Besetzung gehört.

Mehr lesen

Besetzung

Signum Quartett

Florian Donderer Violine
Annette Walther Violine
Xandi van Dijk Viola
Thomas Schmitz Violoncello

Alexander Krichel Klavier

Programm

Jörg Widmann
Streichquartett Nr. 4

Franz Liszt
Tre Sonetti di Petrarca S 270/1
Venezia e Napoli S 162

- Pause -

Antonín Dvořák
Klavierquintett A-Dur op. 81

Veranstaltungsende
ca. 22:25 Uhr

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Rund um die Veranstaltung

Laeiszhalle Hamburg

Di, 27.11.2018 19 Uhr / Laeiszhalle Hamburg Studio E

Einführung

Mit gespitzten Ohren ins Konzert: Hintergründe und Anekdoten zur Musik erfahren Sie in der Einführung mit Lars Entrich vorm Konzert.

Laeiszhalle

Konzertgastronomie

Neben einem vielfältigen Speisenangebot in den Pausen und vor den Veranstaltungen, sind Sie auch im Anschluss an die Konzerte herzlich im stilvollen Brahms-Foyer willkommen.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Laeiszhalle Hamburg
Kleiner Saal

Kammermusikreihen, Liederabende, Kinderkonzerte und Jazzevents für bis zu 640 Gäste sind im Kleinen Saal der Laeiszhalle zu Hause.

  • Eingang

    Der Eingang zum Kleinen Saal ist am Gorch-Fock-Wall.

  • Anfahrt

    Laeiszhalle Hamburg
    Johannes-Brahms-Platz
    20355 Hamburg


    Die Laeiszhalle ist mit Bus, Bahn und Fahrrad gut zu erreichen.

    Die nächstgelegenen Haltstellen sind:
    U2: Gänsemarkt / Messehallen
    U1: Stephansplatz  
    Bus 4, 5, 34, 36 109: Stephansplatz
    Bus 3, 35, 36, 112: Johannes-Brahms-Platz
    Die Buslinien 34, 35 und 36 sind aufpreispflichtig.
    Stadtrad: Station Sievekingplatz / Gorch-Fock-Wall

    Bitte beachten Sie: Die Laeiszhalle ist eine eigene Spielstätte. Sie befindet sich am Johannes-Brahms-Platz, ca. drei Kilometer entfernt von der Elbphilharmonie.

  • Parken

    Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

    Bis 30 Minuten: € 2
    Bis 60 Minuten: € 4
    Jede weitere angefangene Stunde: € 4
    Nachttarif (18 - 6 Uhr): maximal € 11
    24-Stunden-Tarif: maximal € 30

  • Barrierefreie Eingänge

    Großer Saal / Brahms-Foyer
    Gorch-Fock-Wall
    Das Brahms-Foyer ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 75 cm Breite zugänglich.

    Kleiner Saal / Studio E / Künstlereingang
    Dammtorwall 46
    Der Kleine Saal ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 68 cm Breite zugänglich.

    Am Eingang vom Gorch-Fock-Wall stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Direkt vor dem Künstlereingang, am Dragonerstall, stehen sechs Behindertenparkplätze zur Verfügung.


Laeiszhalle Hamburg
Laeiszhalle Kleiner Saal © Thies Raetzke