NDR Kammerkonzert: Mit Horn und Flöte

Bonis / Koechlin / Martinů / Brahms / Doppler

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 18
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 18
NDR Kammerkonzerte
NDR Kammerkonzerte © Peter Hundert
Rolf-Liebermann-Studio
Rolf-Liebermann-Studio

Musikalische Naturidylle

Im Anschluss an einen Besuch des so berühmten wie eindrucksvollen Schweizer Bergmassiv »Rigi« komponierte der romantische Komponist und Flötenvirtuose Franz Doppler eine Musik, in der sich die ruhige und dennoch abwechslungsreiche Naturidylle widerspiegelt. Die Wahl der Instrumente – Horn, Flöte und Klavier – lässt an das Alphorn und die Flöten der Schweizer Alphirten denken. Eng mit der Natur verbunden ist auch das Waldhorn-Trio von Johannes Brahms. Die Anfangsmelodie soll dem Komponisten während eines Waldspaziergangs 1865 bei Baden-Baden eingefallen sein. Wichtig war ihm, dass ein Naturhorn zum Einsatz kommt – und nicht das damals schon verbreitete Ventilhorn.

Das musikalische und kompositorische Talent von Melanie Bonis, 1858 in Paris geboren, wurde früh entdeckt und mit einem Studium am Pariser Conservatoire gefördert. Trotzdem musste sie immer wieder dafür kämpfen, ihren Weg als Komponistin fortsetzen zu können. Die »Szenen aus dem Wald« stammen aus der späten Schaffenszeit der Komponistin, während der sie sehr zurückgezogen lebte.

Bohuslav Martinů gehört längst zu den bekanntesten und etablierten Komponisten Tschechiens. 1923 zog es ihn nach Paris, wo 1936 die Sonate für Flöte, Violine und Klavier entstand. Musikalisch schwelgt er mit Anklängen an die tschechische Volksmusik in Erinnerungen an die Heimat.

Besetzung

Jürgen Franz Flöte

Claudia Strenkert Horn

Rodrigo Reichel Violine

Ulrike Payer Klavier

Programm

Mélanie Bonis
Scènes da la forêt

Charles Koechlin
Deux Noctrunes op. 32 bis

Bohuslav Martinů
Sonate für Flöte, Violine und Klavier H 254

– Pause –

Johannes Brahms
Trio für Violine, Horn und Klavier Es-Dur op. 40

Albert Franz Doppler
Souvenir du Rigi op. 34

Abonnement

NDR Kammerkonzerte im Rolf-Liebermann-Studio

Veranstalter: NDR