London Symphony Orchestra / Sir Simon Rattle

Strawinsky / Tschaikowsky / Dvořák

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 35,50 | 118,70 | 163,70 | 197,50 | 231,20
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 35,50 | 118,70 | 163,70 | 197,50 | 231,20

Tanz ist Trumpf

Er ist bekannt für seine raffinierten Programmgestaltungen – Sir Simon Rattle, Pultstar, Sympathieträger und noch Chefdirigent des wohl besten britischen Orchesters. Zum Auftakt ihrer Residenz in der Elbphilharmonie bringen das London Symphony Orchestra und ihr Music Director zwei Werke auf die Bühne, die auf den ersten Blick kaum unterschiedlicher sein können: Romantische, bilderreiche Ballettklänge in Tschaikowskys »Nussknacker«, rhythmisch vertrackte, harte bläserbetonte Orchesterklänge in Strawinskys Sinfonie in drei Sätzen.

Was die beiden Werke dennoch vereint, ist ihre bewegende Kraft. Der Gedanke an eine tänzerische Umsetzung liegt auch bei Strawinskys Sinfonie nah, schließlich war auch er ein leidenschaftlicher Tanzkomponist. Und so sind Anklänge an sein 30 Jahre zuvor entstandenes Skandalballett »Le Sacre du printemps« unüberhörbar!

Besetzung

London Symphony Orchestra

Dirigent Sir Simon Rattle

Programm

Igor Strawinsky
Sinfonie in drei Sätzen

- Pause -

Piotr I. Tschaikowsky
Der Nussknacker / Ballett in zwei Akten op. 71 (Auszüge)


Zugabe des Orchesters:

Antonín Dvořák
Slawischer Tanz e-Moll op. 46/2

Veranstaltungsende

ca. 22 Uhr

Schwerpunkt

Sir Simon Rattle

Veranstalter: Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette / HamburgMusik

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Wichtige Hinweise zu Einlass- und Hygieneregeln

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren