Zum Inhalt springen

Programm

Nicolas Altstaedt
Nicolas Altstaedt © Marco Borggreve
Pekka Kuusisto
Pekka Kuusisto © Kaapo Kamu
Lily Francis
Lily Francis © Sigi Müller
Knut Erik Sundquist
Knut Erik Sundquist
Alexander Lonquich
Alexander Lonquich © Francesco Fratto

Laeiszhalle Hamburg Kleiner Saal
Do, 8.12.2016   20 Uhr

Lockenhaus on Tour

Nicolas Altstaedt und Freunde

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit!

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung
Nicolas AltstaedtVideo abspielen

2012 übernahm der Cellist Nicolas Altstaedt die Leitung des Kult-Kammermusikfestivals im österreichischen Lockenhaus von dessen Initiator Gidon Kremer. Zum 35. Jubiläum holt er den »Spirit« des Festivals nach Hamburg: mit spontaner Werkauswahl, Volksmusik-Improvisationen und Schuberts »Forellenquintett«.

Mehr lesen

Besetzung

Pekka Kuusisto Violine

Lily Francis Viola

Nicolas Altstaedt Violoncello

Knut Erik Sundquist Kontrabass

Alexander Lonquich Klavier

Programm

Béla Bartók
Sonatine für Klavier Sz 55

Zwei Joiks (norwegisch)

Reflections of Ischgl (österreischisch)

Zwei Weihnachtspolkas (finnisch)

Sándor Veress
Memento für Viola und Kontrabass

Antonín Dvořák
Auf der alten Burg Es-Dur op. 85/3 / Poetické nálady / Poetische Tonbilder

Klid lesa / Waldesruhe op. 68/5 / Fassung für Violoncello und Klavier

Jörg Widmann
24 Duos für Violine und Violoncello / Heimweh / Toccatina all´inglese

Tom Johnson
Failing - a very difficult piece for solo string bass

- Pause -

Franz Schubert
Klavierquintett A-Dur D 667 »Forellenquintett«

Künstlergespräch
19 Uhr, Laeiszhalle Hamburg, Kleiner Saal

Veranstalter: HamburgMusik

Rund um die Veranstaltung

Künstler hautnah

ZukunftsMusik

Im Rahmen des Musikvermittlungsprojekts »ZukunftsMusik« besuchen Schüler dieses Konzert. Im Vorfeld erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, Künstler in einem persönlichen Gespräch, bei Workshops, Probenbesuchen oder Backstage-Führungen aus nächster Nähe kennen zu lernen – eine Kooperation mit Rhapsody in School.

Laeiszhalle

Konzertgastronomie

Neben einem vielfältigen Speisenangebot in den Pausen und vor den Veranstaltungen, sind Sie auch im Anschluss an die Konzerte herzlich im stilvollen Brahms-Foyer willkommen.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Laeiszhalle Hamburg
Kleiner Saal

Kammermusikreihen, Liederabende, Kinderkonzerte und Jazzevents für bis zu 640 Gäste sind im Kleinen Saal der Laeiszhalle zu Hause.

  • Eingang

    Der Eingang zum Kleinen Saal ist am Gorch-Fock-Wall.

  • Anfahrt

    Laeiszhalle Hamburg
    Johannes-Brahms-Platz
    20355 Hamburg


    Die Laeiszhalle ist mit Bus, Bahn und Fahrrad gut zu erreichen.

    Die nächstgelegenen Haltstellen sind:
    U2: Gänsemarkt / Messehallen
    U1: Stephansplatz  
    Bus 4, 5, 34, 36 109: Stephansplatz
    Bus 3, 35, 36, 112: Johannes-Brahms-Platz
    Die Buslinien 34, 35 und 36 sind aufpreispflichtig.
    Stadtrad: Station Sievekingplatz / Gorch-Fock-Wall

    Bitte beachten Sie: Die Laeiszhalle ist eine eigene Spielstätte. Sie befindet sich am Johannes-Brahms-Platz, ca. drei Kilometer entfernt von der Elbphilharmonie.

  • Parken

    Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

    Bis 30 Minuten: € 2
    Bis 60 Minuten: € 4
    Jede weitere angefangene Stunde: € 4
    Nachttarif (18 - 6 Uhr): maximal € 11
    24-Stunden-Tarif: maximal € 30

  • Barrierefreie Eingänge

    Großer Saal / Brahms-Foyer
    Gorch-Fock-Wall
    Das Brahms-Foyer ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 75 cm Breite zugänglich.

    Kleiner Saal / Studio E / Künstlereingang
    Dammtorwall 46
    Der Kleine Saal ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 68 cm Breite zugänglich.

    Am Eingang vom Gorch-Fock-Wall stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Direkt vor dem Künstlereingang, am Dragonerstall, stehen sechs Behindertenparkplätze zur Verfügung.


Laeiszhalle Hamburg
Laeiszhalle Kleiner Saal © Thies Raetzke

Für diese Veranstaltung gelten folgende Angebote

Weitere Informationen