Jason Rebello / Symphoniker Hamburg / Clark Rundell

Debussy / Simcock – Bitte beachten Sie die Programm- und Besetzungsänderung

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 9,90 | 28,60 | 55 | 66 | 77
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 9,90 | 28,60 | 55 | 66 | 77

Das Programm diese Konzerts wurde geändert. Der britische Pianist Jason Rebello spielt in Gwilym Simcocks Suite für Jazztrio und Orchester »Move!«. Jason Rebello ist seit Jahrzehnten aus dem Jazz- und Pop-Bereich kaum wegzudenken, wurde vielfach mit Jazz- Preisen ausgezeichnet, spielte etwa mit Gary Burton, Branford Marsalis und Sting und kommt auf ausdrückliche Empfehlung von Gwilym Simcock, der seinen Auftritt am Klavier kurzfristig krankheitsbedingt absagen musste. Aufgrund der Besetzungsänderung werden vor dem 11. Mai gekaufte Karten auf Wunsch erstattet.

Man müsse vergessen, dass das Klavier Hämmer habe, soll Claude Debussy seinen Schülern immer wieder gesagt haben. Seine Préludes exemplifizieren diese Forderung eindrucksvoll: Sie sind nicht nur Stimmungen wiedergebende Charakterstücke, sondern jedes für sich ein irisierendes, schwebendes Glanzlicht des französischen Impressionismus. Die kluge Orchestrierung von Colin Matthews bringt Debussys musikalische Pinselstriche noch stärker in allen Farben des Regenbogens zur Geltung.

Besetzung

Symphoniker Hamburg

Jason Rebello Klavier

Conor Chaplin Kontrabass

Martin France Schlagzeug

Dirigent Clark Rundell

Programm

Claude Debussy
Préludes / Bearbeitung für Orchester von Colin Matthews (Auswahl)

- Pause -

Gwilym Simcock
Move! für Jazztrio und Orchester

Einführung
18:15 Uhr / Laeiszhalle, Großer Saal

Abonnement

Symphoniker Hamburg / Das große Abo

Symphoniker Hamburg / Das kleine Abo

Festival

Internationales Musikfest Hamburg

Veranstalter: Symphoniker Hamburg

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Wichtige Hinweise zu Einlass- und Hygieneregeln

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr zur Gastronomie