Ema Nikolovska, Mezzosopran

mit Kunal Lahiry / FAST LANE – Junge Spitzenmusiker:innen auf der Überholspur

Tickets ab € 10 10 | 18 | 28 | 44
Ema Nikolovska
Ema Nikolovska © Kaupo Kikkas
Kunal Lahiry
Kunal Lahiry © Álfheiður Erla Guðmundsdóttir

Andachten

Die mazedonisch-kanadische Mezzosopranistin Ema Nikolovska widmet sich neben ihrer Tätigkeit im Opernstudio der Berliner Staatsoper mit Leib und Seele dem Liedgesang. In der Elbphilharmonie brillierte die junge Mezzosopranistin 2021 bei dem Festival »Song of America: A Celebration of Black Music« und war im Februar 2022 in Schumanns Oratorium »Das Paradies und die Peri« im Großen Saal (an der Seite von großen Namen wie Anna Prohaska oder Florian Boesch) zu erleben. Nun ist sie mit ihrem ersten Liederabend im Kleinen Saal zu Gast.

In ihrem Programm »Andachten« vereint sie Lieder ganz unterschiedlicher Epochen, die sich mit der Beziehung des Menschen zur Natur und zur modernen Welt auseinandersetzen. Es geht um die Jahreszeiten, um Tod und Wiedergeburt und um die Liebe – Themen, die die Sängerin in einer »andächtigen, aber keinesfalls esoterischen« Atmosphäre beleuchten möchte.

Ema Nikolovska wuchs in Toronto auf, wo sie Gesang und Violine studierte. Im Jahr 2019 gewann sie den 1. Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb im niederländischen ’s-Hertogenbosch und den Ferrier Loveday Song Prize, außerdem war sie Preisträgerin der Young Classical Artists Trust (YCAT) International Auditions. Sie gab unter anderem Liederabende im Pierre Boulez Saal, der Londoner Wigmore Hall, beim Verbier Festival und beim Toronto Summer Music Festival, dabei waren Pianisten wie Malcolm Martineau, Wolfram Rieger und Graham Johnson ihre musikalischen Partner.

Besetzung

Ema Nikolovska Mezzosopran

Kunal Lahiry Klavier

Programm

Aaron Copland
Twelve Poems of Emily Dickinson (Auswahl)

Franz Schubert
Herbst D 945
Auflösung D 807

Sergej Prokofjew
Fünf Lieder ohne Worte op. 35 (Auswahl)

Franz Schubert
Verklärung D 59
Der Unglückliche D 713
Nacht und Träume D 827

Olivier Messiaen
Vocalise-Étude

Franz Schubert
Die Rose D 745
Die Mutter Erde D 788

Nahre Sol
Apperceptive Algorithms

sowie ausgewählte Lieder von Priaulx Rainier, Emily Doolittle, George Crumb und Héloïse Werner

Veranstaltungsende

ca. 20:45 Uhr

Reihe

FAST LANE

Junge Künstler:innen

Veranstalter: HamburgMusik

Unterstützt von Porsche

Rund um die Veranstaltung

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren