Zum Inhalt springen

Programm

Pekka Kuusisto
Pekka Kuusisto © Kaapo Kamu
Vilde Frang
Vilde Frang © Marco Borggreve

Laeiszhalle Hamburg Großer Saal
Mi, 13.2.2019   20 Uhr

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen / Pekka Kuusisto

Bitte beachten Sie die Besetzungsänderung!

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit!

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Der finnische Stargeiger Pekka Kuusisto und die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen pflegen seit ihrer ersten Zusammenarbeit im Jahr 2002 eine besondere Verbindung. Im Laufe der vielen gemeinsamen Konzerte ist eine von musikalischer Neugier geprägte Freundschaft entstanden, die das Orchester mit einem besonderen Ehrentitel besiegelt hat: 2017 wurde Pekka Kuusisto zum »Artistic Best Friend« gekürt.

Bitte beachten Sie: Aufgrund einer Armverletzung kann Pekka Kuusisto den Solopart des Violinkonzerts nicht spielen. Vilde Frang hat sich dankenswerterweise bereit erklärt, kurzfristig einzuspringen. Pekka Kuusisto leitet das Konzert als Dirigent, das Programm bleibt unverändert.

Mehr lesen

Besetzung

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Vilde Frang Violine

Leitung Pekka Kuusisto

Programm

William Byrd
Sanctus / aus: Mass for four voices

Frank Bridge
Three Idylls for String Quartet / Arrangement für Streichorchester von Paul Hindmarsh

Benjamin Britten
Variations on a Theme of Frank Bridge op. 10

- Pause -

Ludwig van Beethoven
Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61

Einführung mit Lars Entrich
19 Uhr / Laeiszhalle Hamburg, Kleiner Saal

Veranstaltungsende
ca. 22:15 Uhr

Festival

Veranstalter: HamburgMusik

Gefördert durch die Stiftung Elbphilharmonie

Rund um die Veranstaltung

Laeiszhalle

Konzertgastronomie

Neben einem vielfältigen Speisenangebot in den Pausen und vor den Veranstaltungen lädt eine wechselnde Weinselektion mit dazu passenden Köstlichkeiten zum Austausch ein.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Laeiszhalle Hamburg
Großer Saal

Seit 1908 ist die Laeiszhalle ein zentraler Treffpunkt für das Hamburger Musikleben. Der Große Saal der Laeiszhalle im neobarocken Ambiente fasst über 2.000 Besucher.

  • Garderoben

    Garderoben befinden sich im Foyer. Kinderwagen, Rollatoren, Stockschirme, Handtaschen ab Größe DIN A3 (42 x 30 cm) sowie Sportrucksäcke, -taschen und Reisegepäck müssen an der Garderobe abgegeben werden. Rollatoren dürfen bei Bedarf auch in unmittelbarer Nähe der Saaltüren abgestellt werden. Das Servicepersonal hilft Ihnen gerne weiter.

    Garderobengebühr: € 1,50

  • Anfahrt

    Laeiszhalle Hamburg
    Johannes-Brahms-Platz
    20355 Hamburg


    Die Laeiszhalle ist mit Bus, Bahn und Fahrrad gut zu erreichen.

    Die nächstgelegenen Haltstellen sind:
    U2: Gänsemarkt / Messehallen
    U1: Stephansplatz  
    Bus 4, 5, 34, 36 109: Stephansplatz
    Bus 3, 35, 36, 112: Johannes-Brahms-Platz
    Die Buslinien 34, 35 und 36 sind aufpreispflichtig.
    Stadtrad: Station Sievekingplatz / Gorch-Fock-Wall

    Bitte beachten Sie: Die Laeiszhalle ist eine eigene Spielstätte. Sie befindet sich am Johannes-Brahms-Platz, ca. drei Kilometer entfernt von der Elbphilharmonie.

  • Parken

    Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

    Bis 30 Minuten: € 2
    Bis 60 Minuten: € 4
    Jede weitere angefangene Stunde: € 4
    Nachttarif (18 - 6 Uhr): maximal € 11
    24-Stunden-Tarif: maximal € 30

  • Barrierefreie Eingänge

    Großer Saal / Brahms-Foyer
    Gorch-Fock-Wall
    Das Brahms-Foyer ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 75 cm Breite zugänglich.

    Kleiner Saal / Studio E / Künstlereingang
    Dammtorwall 46
    Der Kleine Saal ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 68 cm Breite zugänglich.

    Am Eingang vom Gorch-Fock-Wall stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Direkt vor dem Künstlereingang, am Dragonerstall, stehen sechs Behindertenparkplätze zur Verfügung.


Laeiszhalle Hamburg
Laeiszhalle Großer Saal © Thies Raetzke