Berlin Academy of American Music / Charlotte Thiele / Garrett Keast

Copland / Opsahl / Mazzoli / Bernstein / Gershwin

Charlotte Thiele
Charlotte Thiele © Björn Kadenbach
Garrett Keast
Garrett Keast © Kiran West
Berlin Academy of American Music
Berlin Academy of American Music © Kiran West

Kosmische Reise

Die Berlin Academy of American Music pflegt das große Erbe amerikanischer Musikkultur, hält aber auch mit ihrer Leidenschaft für Neuentdeckungen nicht hinterm Berg. Auf Einladung der TheaterGemeinde Hamburg tanzt das Kammerorchester nicht nur mit Gershwins schmissiger Tondichtung »An American in Paris« und drei Stücken von Bernstein und Copland auf der Grenzlinie zwischen Sinfonik und Jazz, sondern begibt sich zusammen mit der jungen Dresdner Geigerin Charlotte Thiele und einem Werk der Amerikanerin Missy Mazzoli in eine Welt aus Licht und Schatten. Außerdem winkt die Uraufführung von »A Mass of Stars Block the View«. Die dänische Cellistin und Komponistin Josefine Opsahl bezeichnet ihr Stück als »eine große, kosmische und abenteuerliche Reise in das unendliche Universum«.

Besetzung

Berlin Academy of American Music

Charlotte Thiele Violine

Dirigent Garrett Keast

Programm

Aaron Copland
An Outdoor Overture

Josefine Opsahl
A Mass of Stars Block the View

Missy Mazzoli
Dark with Excessive Bright

– Pause –

Leonard Bernstein
Ouvertüre zu »Wonderful Town«
Three Dance Episodes / On the Town

George Gershwin
Ein Amerikaner in Paris / Sinfonische Dichtung

Veranstalter: TheaterGemeinde Hamburg e.V.

In Kooperation mit TONALi

Rund um die Veranstaltung

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren