Bach: h-Moll-Messe / Thomas Hengelbrock

Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble – 2G+ MIT ABSTAND

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 12 | 25 | 48 | 67 | 78
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 12 | 25 | 48 | 67 | 78

Himmlische Klänge

»Von Bachs Kompositionen könnte alles verloren gehen, die h-Moll-Messe allein würde bis in unabsehbare Zeit von diesem Künstler zeugen wie mit der Kraft einer göttlichen Offenbarung«, so schwärmte Johann Sebastian Bachs Biograph Philipp Spitta 1880. Und seine Einschätzung hat sich bewahrheitet. Bis heute gilt die h-Moll-Messe als Gipfelpunkt von Bachs Vokalwerk, wenn nicht der europäischen Kirchenmusik überhaupt. In einer Musiksprache, die an Intensität ihresgleichen sucht, umkreist das Werk Themen, die ans Innerste der menschlichen Existenz rühren: Einsamkeit und Verzweiflung, Freude und Glückseligkeit.

Thomas Hengelbrock und seine Balthasar-Neumann-Ensembles bringen die besten Voraussetzungen mit, um dieses jeden liturgischen Rahmen sprengende Werk optimal zum Klingen zu bringen. Auf originalen Instrumenten und mit ihrer charakteristischen klanglichen Verschmelzung zwischen Chor und Orchester spüren die Ensembles den Geheimnissen von Bachs überwältigender Musik nach und bringen so dem Publikum den Himmel ein Stückchen näher.

Besetzung

Balthasar-Neumann-Ensemble

Balthasar-Neumann-Chor und -Solisten

Leitung Thomas Hengelbrock

Programm

Johann Sebastian Bach
Messe h-Moll BWV 232

Einführungsgespräch mit Thomas Hengelbrock
19 Uhr / Laeiszhalle, Großer Saal

Veranstaltungsende

ca. 22:10 Uhr

Schwerpunkt

Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble

Veranstalter: HamburgMusik / Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble e.V.

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Wichtige Hinweise zu Einlass- und Hygieneregeln

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr zur Gastronomie