Elbphilharmonie Großer Saal

ABGESAGT: Chor und Orchester des Mariinski-Theaters / Valery Gergiev

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 120,00 | 105,00 | 72,00 | 36,00 | 15,00
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 120,00 | 105,00 | 72,00 | 36,00 | 15,00

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie kann der Spielbetrieb von Elbphilharmonie und Laeiszhalle nicht wie geplant stattfinden. Diese Veranstaltung muss abgesagt werden, es wird keinen Ersatztermin geben. Ticketkäufer und Teilnehmer am Bestellverfahren werden per E-Mail informiert. Unter dem folgenden Link können Sie eine Erstattung Ihres Ticketpreises anfordern: Informationen zur Rückerstattung bei Veranstaltungsabsage

Das Mariinski-Theater Sankt Petersburg zählt seit seiner Eröffnung 1860 zu den führenden Opern- und Ballettzentren der Welt – und als Hort der russischen Musikseele. Ihre Pflege liegt in den Händen des Spitzendirigenten Valery Gergiev, der das Haus seit mehr als 30 Jahren (!) leitet. Unter seiner Ägide hat sich das Mariinski nicht nur künstlerisch profiliert, sondern konsequent erneuert: durch eine spektakuläre zweite Bühne und einen neuen Konzertsaal, für den der Elbphilharmonie-Akustiker Yasuhisa Toyota verantwortlich zeichnete. Nicht zuletzt deswegen dürften sich die Mariinski-Ensembles äußerst wohl fühlen, wenn sie sich für gleich drei Tage in der Elbphilharmonie einquartieren.

Chor, Orchester und ein handverlesenes Solistenensemble des Mariinski präsentieren dabei einen Querschnitt ihres Lieblingsrepertoires. So revolutionierte Igor Strawinsky Anfang des 20. Jahrhunderts als Hauskomponist des Exportschlagers »Ballets Russes« die Gattung. Sein Bauernhochzeits-Tongemälde »Les Noces«, uraufgeführt 1923, steht als eine Art szenische Kantate mit Tanzeinlage zwischen den Genres.

Zu den Paraderollen des damalige Startänzers Vaslav Nijinsky zählte auch der sinnliche Faun, den Claude Debussy in seinem »L’après-midi« mit impressionistischen Klängen charakterisierte. Den Abschluss bilden Mussorgskys beliebte »Bilder einer Ausstellung«, ein Evergreen der russischen Sinfonik.

Besetzung

Chor und Orchester des Mariinski-Theaters

Maria Bayankina Sopran

Ekaterina Sergeeva Mezzosopran

Yevgeny Akhmedov Tenor

Yuri Serov Bass

Sergei Redkin Klavier

Zarina Shimanskaya Klavier

Eduard Kiprsky Klavier

Alexander Maslov Klavier

Dirigent Valery Gergiev

Programm

Igor Strawinsky
Les Noces (Die Bauernhochzeit) für Soli, Chor, sechs Schlagzeuger, vier Klaviere und Schlagzeug

- Pause -

Claude Debussy
Prélude à l’après-midi d’un faune

Modest Mussorgsky / Maurice Ravel
Bilder einer Ausstellung

Veranstaltungsende
ca. 22 Uhr

Abonnement

Elbphilharmonie Abo 3

Reihe

Orchester aus aller Welt

Schwerpunkt

Mariinski-Theater

Veranstalter: HamburgMusik / Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette