None

Hits für Kids

Wirklich gute Musik für Kinder: Tipps aus dem Team der Elbphilharmonie

Lieder zum Tanzen, Lieder zum Träumen, Lieder zum Mitsingen: Das Education-Team der Elbphilharmonie präsentiert seine persönlichen Musik-Highlights für Kinder.

Wenn Träume von den Bäumen fallen :»Der Traumzauberbaum« von Monika Ehrhardt und Reinhard Lakomy

Annegret (Education)

Das ist drauf: »Der Traumzauberbaum« von Monika Ehrhardt und Reinhard Lakomy ist eine Sammlung von Geschichtenliedern.

Der titelgebende Baum steht in einem Traumzauberwald am Rande einer Stadt. Jedes seiner Blätter hält einen Traum bereit. In dem Baum leben Waldwuffel und Moosmutzel, die durch die Geschichtenlieder führen, indem sie mit einer goldenen Stimmgabel Blätter auswählen, die zum Klingen gebracht und dann als Träume zu den Kindern fliegen sollen. Hierbei gibt es ganz unterschiedliche Traumgeschichten, mal ganz verrückt, verträumt oder eben auch mal ein Albtraum in Form eines Gespensterduetts.

Unbedingt hörenswert, weil ...? Ich habe den »Traumzauberbaum« schon als Kind selbst gerne rauf und runter gehört und konnte die ganzen Lieder auswendig. Es sind sehr schöne, mal verträumte, mal lustige Texte, die mit der Sprache spielen. Außerdem sehr einprägsame und unterschiedliche Melodien in kindgerechter Stimmlage zum Mitsingen.

Altersempfehlung: 4 bis 8 Jahre

Meine Lieblingsstücke: »Küsschenlied« (oder: »Der Pfannekuchenschreck«)

Regenbogen und Lakritz :»Bällebad« von Deniz und Ove

Das ist drauf: Beide haben schon einige Songs für die »Unter meinem Bett«-Reihe beigetragen, jetzt veröffentlichen sie mit »Bällebad« ihr erstes gemeinsames Album: Deniz, der mit Herrenmagazin die Indie-Punk-Klaviatur rauf- und runtergespielt, und Ove, der mit seiner OVE-Band die schönsten Weis- und Wahrheiten zwischen Indie-Folk und Italo-Pop rausgehauen hat. Auf »Bällebad« präsentieren sie wahrhaft wunder- wie wertvolle, lässig-coole Popmusik für kleine und große Menschen. Weil Deniz & Ove wissen, dass für Kinder alles das, wovon hier erzählt wird, das pure Leben ist. »Bällebad« ist ein Album voller Spielfreude, famoser Melodien, mitreißender Geschichten und Musik gewordener Umarmungen, das einen geradezu zwingt, zu strahlen, zu lachen, nachzudenken und aus vollem Herzen (wieder) Kind sein zu wollen.

Unbedingt hörenswert, weil ...? Was ich daran so ansprechend finde, ist, dass hier Popsongs für Kinder gemacht wurden, die weniger etwas Erzieherisches oder zu Lernendes transportieren wollen, sondern vielmehr davon erzählen, was in Kinder-Alltagen tatsächlich passiert und daraus eine persönliche Geschichte in Songform machen: Was finde ich gut, was finde ich schlecht und wie geht es mir damit?

Das schafft nicht nur einen Zugang zur Tradition des Storytellings in Songs, die dann viel mehr bedeuten können als bloße Unterhaltung zu sein – vor allem bietet sich derartige Musik als ein Ventil und ein Vehikel an für ganz vieles, was das Leben so mit sich bringt.

Altersempfehlung: ab ca. 4 Jahren

Mein Lieblingsstück: »Krümelkind«

Jonas (Education)

Klassiker zum Mitsingen :»Sing mit mir Kinderlieder« von Kalle Klang & Die Flohtöne

Marie (Education)

Das ist drauf: Auf der ersten CD gibt es die 33 allergrößten deutschen Kinderlied-Klassiker von »Backe, backe Kuchen« bis »Weißt du, wieviel Sternlein stehen«, auf den weiteren dreien dann Nachschub bei Bedarf (auch gleich als Box mit vier CDs erhältlich) – Booklets jeweils mit Texten.

Unbedingt hörenswert, weil ...? Das ist selbst gemachte Musik von einer echten Hamburger Familie, liebevoll und stilistisch sehr vielfältig arrangiert und von toller Qualität. Wer das Kleingedruckte im Booklet liest, wird außerdem den einen oder anderen Hamburger Top-Musiker unter den musikalischen Gästen finden. In der Praxis hat diese CD so manche lange Autoreise mit Kleinkind überhaupt erst möglich gemacht und meine Tochter wird und wird seit zwei Jahren des Zuhörens und Nachsingens nicht müde. Ok, das ist zugegebenermaßen gleichzeitig das Risiko dieser Empfehlung ...

Altersempfehlung: Schon für Babys geeignet und ab dann solange das Kinderherz noch Lust drauf hat. Super gerade auch für Eltern eines ersten Kindes, um beim relevanten Liedrepertoire in jeder Lebenslage mitschmettern zu können.

Mein Lieblingsstück: »Kommt ein Vogel geflogen«

»Doch ich sing, ob so, ob so ...« :»Der Sängerkrieg der Heidehasen« von James Krüss

Darum gehtʼs: In Obereidorf ist was los. Lamprecht, der Siebente, König der Hasen und Karnickel, verspricht demjenigen seine Tochter zur Frau, der das schönste Lied auf sie singt. Wie gut, dass der kleine Lodengrün diese Kunst vortrefflich beherrscht, denn sein Herz – das gehört schon lange der Prinzessin. Doch ganz leicht wird es Lodengrün nicht gemacht. Auch wenn der Hase Hyazinth Löffelstein ganz erbärmlich falsch singt. Denn der Minister für Hasengesang und Direktor Wackelohr führen einiges im Schilde ...

Unbedingt hörenswert, weil ...? Mir gefällt besonders, dass die Geschichte quasi nebenbei gesungen wird. Die unverwechselbare Leierkasten-Begleitung des Titelliedes, das durch die Handlung führt, erinnert an die Moritaten- und Bänkelsänger des 19. Jahrhunderts. Man hat das Gefühl, die Häschen direkt unter seinem Balkonfenster singen zu hören. Besonders faszinierend sind die Langsamkeit und Schlichtheit der Inszenierung. Und das Beste ist natürlich, dass am Ende das Gute siegt!

Altersempfehlung: ab 4 Jahren

Mein Lieblingsstück: »In dem Reich der Heidehasen« (Eröffnungssong)

Charlotte (Education)

Rock von Kindern für Kinder :»Achtung Kokosnuss« von der Zuckerblitz Band, Porky (Deichkind) und Malo

Pirkka (Education)

Das ist drauf: Angefangen hat es im Winterurlaub auf Hawaii. Im Gegensatz zum verregneten Hamburg gab es da nämlich Sonne, Strand und – na klar, Kokosnüsse. Und natürlich jede Menge Musik, wie es halt ist, wenn sich zwei alte Freunde und Top-Musiker mal wieder treffen. Am Ende des Urlaubs war eine neue Band geboren: die Zuckerblitz Band, bestehend aus Porky (Deichkind), Malo und ihren Kindern. Und der Stil ist vor allem eins: frei von Schubladendenken. Ob Rock oder Reggae, New Wave oder Punk – das Debütalbum der beiden Hamburger Jungs und ihrer Kids macht mächtig Spaß!

Unbedingt hörenswert, weil ...? Ich finde die Stilistik zwischen Post-Punk und Power-Pop sehr erfrischend, da der musikalische Mainstream zurzeit fast ausschließlich aus dem elektronischen Bereich schöpft. Einfach mal was anderes. Dazu kommt, dass die Texte (zum Teil mindestens) von den Kindern stammen.

Altersempfehlung: 7 bis 12 Jahre

Mein Lieblingsstück: »Achtung Kokosnuss!«

Tanzstunden für den König :»Der Reggaehase Boooo« von Yellow Umbrella

Darum gehtʼs: Der König des Reggaewaldes kann nicht mehr tanzen und hat deshalb den Proberaum geschlossen. Reggaehase Boooo will aber unbedingt wieder Musik hören und sucht sich Hilfe bei Schlomo Katze und vielen anderen Waldbewohnern. Wer bekommt es hin, den muffeligen König zum Tanzen zu bringen?

Yellow Umbrella ist eine internationale Reggae- und Ska-Band aus Dresden. Als sich ihr Sänger, Songwriter und Keyboarder Jens Strohschnieder die wunderschöne Geschichte vom Reggaehasen, der die Musik und den Tanz retten will, ausgedacht hat, war klar, dass sie die Musik dazu liefern würden.

Unbedingt hörenswert, weil ...? Die ganze Geschichte vermittelt Kindern auf besonders fantasievolle Art und Weise einen Eindruck von Reggae- und Ska-Musik. Jedes Stück hat einen ganz eigenen Charakter und spiegelt auch die verschiedenen Strömungen innerhalb der Musikrichtung wider. Die Musik wurde extra für das Bilderbuch entwickelt und regt zum Tanzen und Mitsingen an. Insgesamt ist das Album total abwechslungsreich, bedient keine Klischees und macht einfach gute Laune!

Altersempfehlung: 3 bis 10 Jahre

Mein Lieblingsstück: »Der Ein-Bein-Song«

Sara (Education)

»Nur noch fünf Minuten!« :»Keine Märchen« von Deine Freunde

Juliane (Redaktion)

Das ist drauf: Deine Freunde haben mittlerweile Kultstatus. Mit fetten Beats und witzigen Texten singt und spielt sich die Hamburger Hip-Hop-Band seit 2012 in die Herzen von Eltern und Kindern gleichermaßen. Auf dem Album »Keine Märchen« geht es unter anderem um passenden Vorlesestoff und die Frage, wie lange eigentlich fünf Minuten dauern. Und sogar dem Evergreen unter den Erwachsenen-Sprüchen wurde ein Song gewidmet: »Du bist aber groß geworden!«

Unbedingt hörenswert, weil ...? ...es einfach Spaß macht. Meine Kinder haben das Album zu Weihnachten bekommen und es lief wochenlang in Endlosschleife. Auch jetzt noch wird es immer wieder hervorgeholt und lauthals mitgesungen. Musik und Texte machen dabei den Erwachsenen ebensoviel Spaß wie den Kindern, weil sie wohlbekannte Themen mit viel Humor auf den Punkt bringen – und das zu echter Mittanz-Musik!

Altersempfehlung: ab 6 Jahre

Mein Lieblingsstück: »Nur noch fünf Minuten!«

Mediathek : Weitere Beiträge

Georges Bizet: Carmen
Video abspielen

Video on Demand vom 21.4.2024 : Georges Bizet: Carmen

Große Gefühle und berühmte Ohrwürmer: Georges Bizets Opern-Hit »Carmen« im Großen Saal – und zwar in seiner Urfassung von 1874.

Video abspielen

: Elbphilharmonie Sessions: Lakecia Benjamin

Die erfolgreiche Jazz-Saxofonistin Lakecia Benjamin mit ihrer Single »New Mornings« im Großen Saal.

Krieg und Frieden in der Musik

Wie spricht Musik vom Krieg? Und wie klingt Frieden? Ein Essay.