Zum Inhalt springen

Blog & Streams

Video on demand vom 24.06.2020

Elphi at Home: Blind Date

Der israelische Mandolinist Avi Avital spielt im Duo mit dem Akkordeonisten Aydar Gaynullin.

Video verfügbar bis 24.06.2025

Beim »Blind Date« in der Elbphilharmonie ist alles möglich! Erst wenn die Bühnentüren sich öffnen, erfährt das Publikum in dieser beliebten Elbphilharmonie-Reihe, wer auftritt. Das letzte »Blind Date« der Saison fand am 24. Juni ohne Zuhörer als reines Stream-Konzert statt. Die Überraschungskünstler waren der Mandolinist Avi Avital und der Akkordeonist Aydar Gaynullin.

Avital, geboren 1978 in Israel, hat das Mandolinen-Repertoire neu belebt – nicht zuletzt durch seine »explosiv charismatischen« Live-Auftritte (New York Times) in den bedeutendsten Konzerthäusern. Sein Repertoire umfasst Bach und Vivaldi ebenso wie Jazz und Weltmusik. Auch Aydar Gaynullin ist ein weltweit gefeierter Virtuose und spielt mit dem Bajan (dem russischen Knopfakkordeon) ebenfalls ein in der Volksmusik verwurzeltes Instrument. »In dieser Hinsicht sind sich unsere Instrumente sehr ähnlich«, sagt Avital, »als wir uns kennenlernten wussten wir: Das funktioniert.«

Besetzung

Avi Avital  Mandoline
Aydar Gaynullin  Akkordeon

 

Programm

Bulgarischer Volkstanz »Bucimis«

Béla Bartók: Rumänische Volkstänze Sz 56

Igor Strawinsky: Suite italienne (Auswahl)

Nikolai Budashkin: Konzert für Mandoline a-Moll

Aydar Gaynullin: Eurasia

Aydar Gaynullin: Euphoria

Elphi at Home - Podcast

Vor ihrem Konzert sprachen beide Musiker mit Tom R. Schulz über die Corona-Pause, ihre Instrumente, die »direkt zum Herzen sprechen« und die Kunst der spontanen Improvisation (die sie am Ende unter Beweis stellen).

Weitere Beiträge