Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Di, 4.3.2014   20 Uhr

Yundi

»Beethoven, Schumann & chinesische Werke«

Yundi begann mit sieben Jahren das Klavierspiel und perfektionierte es während seines Studiums an der Shenzhen Arts School und der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Seinen internationalen Durchbruch feierte der virtuose Ausnahmekünstler im Alter von 18 Jahren, als er als jüngster und erster Chinese überhaupt den Internationalen Chopin Wettbewerb, einen der ältesten und angesehensten Musikwettbewerbe, gewann. Seitdem gilt Yundi als einer der wichtigsten Interpreten der Werke Chopins unserer Zeit. Für seine Konzerte in Deutschland stehen Werke von Beethoven, Chopin sowie die Fantasie in C-Dur op. 17 von Robert Schumann auf dem Programm. Schumanns Fantasie wird auch auf der neuen CD von Yundi, die er unter anderem mit den Berliner Philharmonikern einspielt, zu hören sein, die exklusiv zum Tourstart erscheint. Yundi hat weltweit bereits neun CDs, erschienen bei der Deutschen Grammophon und EMI Classics, veröffentlicht. 2007 spielte er als erster Chinese mit den Berliner Philharmonikern. Zu seinen Aufnahmen zählen unter anderem die gesamten Chopin Nocturnes sowie verschiedene Sonaten von Beethoven.

Besetzung

Yundi Li Klavier

Programm

Robert Schumann
Fantasie C-Dur op. 17

Franz Liszt
Tarantella S 162/3 / Venezia e Napoli

***
Chinesische Werke:
»Colour Clouds Chasing the Moon«
»Five Yunnan Folk Songs«
»In That Place Wholly Faraway«

Ludwig van Beethoven
Sonate f-Moll op. 57 »Appassionata«

Veranstalter: Elbklassik Konzerte GmbH