Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal

VERLEGT: NDR Radiophilharmonie / Tõnu Kaljuste

Das Konzert wurde von der Laeiszhalle ins Rolf-Liebermann-Studio verlegt.

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit! € 35,00
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit! € 35,00

Das Konzert wurde von der Laeiszhalle ins Rolf-Liebermann-Studio verlegt. Bitte beachten Sie auch den geänderten Veranstaltungsbeginn! Bereits gekaufte Karten behalten nicht ihre Gültigkeit und müssen umgetauscht werden. Weitere Infos unter www.shmf.de. Von Oktober 2002 bis April 2003 war in der Turbinenhalle der Londoner Tate Modern eine gigantische Skulptur des indisch-britischen Künstlers Anish Kapoor mit dem Titel »Marsyas« zu sehen. Marsyas war in der griechischen Mythologie jener tragische Held, der auf der Doppelflöte Aulos mit Apollons Saitenspiel konkurrieren wollte und von jenem dann bei lebendigem Leib gehäutet wurde. Mit ihren gewaltigen Dimensionen von über 150 Metern, ihrem Stahlgerüst und der knallroten PVC-Oberfläche hinterließ die Skulptur bei vielen Besuchern einen tiefen Eindruck – auch bei Arvo Pärt. »Als ich den ›Marsyas‹ von Anish Kapoor bei der Ausstellungseröffnung im Oktober 2002 in der Turbinenhalle der Tate Modern in London zum ersten Mal sah, war der Eindruck gewaltig. Mein erster Gedanke war: Ich als Lebendiger stehe vor meinem eigenen Körper und bin tot – wie in einer Zeitverschiebung, in der Zukunft und Gegenwart gleichzeitig stattfinden.« Er habe »ein Klagelied geschrieben, ein Lamento, nicht für Tote, sondern für uns, die Lebenden, die diese Frage für sich lösen müssen – für uns, die es nicht leicht haben, mit dem Leid und der Verzweiflung der Welt umzugehen«. Aus einer viel früheren Schaffensperiode stammen die Sinfonie Nr. 3 und das Doppelkonzert »Tabula rasa«. Die dritte Sinfonie aus dem Jahr 1971 ist ein Werk des Übergangs, das mit seinen Anklängen an die Gregorianik, mit seinem Gebrauch leerer Quinten schon den reduzierten Stil späterer Jahre andeutet.

Besetzung

NDR Radiophilharmonie

Barnabás Kelemen Violine

Ye-Eun Choi Violine

Marrit Gerretz-Traksmann Klavier

Dirigent Tõnu Kaljuste

Programm

»Von tiefen Gefühlen«

Arvo Pärt
Orient & Occident / für Streichorchester
Lamentate - Hommage an Anish Kapoor und seine Skulptur Marsyas / für Klavier und Orchester
Sinfonie Nr. 3
Tabula rasa / Doppelkonzert für zwei Violinen, Streichorchester und präpariertes Klavier

Veranstalter: Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival