Laeiszhalle / Großer Saal

Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys

Ein unmöglicher Abend

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!

Ulrich Tukur Multitalent zwischen Bühne, Film und Konzert Ihn kennt man! Spätestens seit dem Film »John Raabe« der im April 2009 in den deutschen Kinos startet, für den Ulrich Tukur mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet wurde und nun auch für den Deutschen Filmpreis nominiert ist. Ulrich Tukur ist einer der vielseitigsten Schauspieler Deutschlands. Er ist nicht nur im internationalen Filmgeschäft erfolgreich, sondern ist auch Sänger, Musiker und Entertainer. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. als Schauspieler des Jahres, mit der Goldenen Kamera, dem Adolf-Grimme-Preis und dem Deutschen Fernsehpreis. Doch seine große Liebe gilt in besonderer Weise der Musik: »Die Musik hat vor allen anderen Künsten den Vorteil, sofort ins Herz der Menschen zu dringen, und das ist überall auf der Welt so.« Ulrich Tukur auf der Bühne zu erleben, ist ein echtes Erlebnis: eine atemberaubende Bühnenpräsenz, ergänzt von einem phantastischen Entertainertalent und die musikalische Perfektion der Rhythmus Boys. Zusammen mit seinen Rhythmus Boys ist er seit Jahren erfolgreich und kommt jetzt wieder auf Tournee mit einem besonderen Programm »Greatest Hits«. Aus allen früheren Programmen nur das Beste! Ulrich Tukur wurde am 29.07.1957 in Hessen geboren und wuchs in Westfalen, Hessen und Niedersachsen auf. Nach dem Abitur in Hannover und dem Highschool-Abschluss in Boston studierte er in Tübingen Germanistik, Anglistik und Geschichte. Erste musikalische Gehversuche hatte er bei seinen Jobs als Pianist, Akkordeonspieler und Knödeltenor. In Stuttgart absolvierte er 1980 - 1983 eine Schauspielausbildung und hatte bereits parallel sein erstes Engagement am Theater und drehte seinen ersten Film. Es folgten unterschiedliche Rollen am Theater und in Filmen, 1995 wurde er Leiter der Hamburger Kammerspiele und gründete die Rhythmus Boys. Auch vor Hollywood machte das Multitalent nicht halt. Es ist beeindruckend, wie der 50-Jährige scheinbar mühelos den Spagat zwischen Bühne und Film schafft ganz zu schweigen von seiner Musiker-Karriere. Und nun geht er auch noch unter die Schriftsteller. Sein Erstlingswerk heißt: »Die Seerose im Speisesaal« – Venezianische Geschichten. Privat lebt der Wahlhamburger mit seiner zweiten Frau Katharina John, einer Fotografin, und dem Hund Toto auf der Insel Giudecca in Venedig.

Veranstalter: Hanseatische Konzertdirektion GmbH