Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Mi, 11.12.2013   20 Uhr

Till Brönner & Sergei Nakariakov

Es wird ein spannender Abend, so viel kann man jetzt schon mit Fug und Recht behaupten. Der gemeinsame Auftritt der beiden Weltklasse-Trompeter ist ein durchaus gewolltes Aufeinanderprallen der Welten Jazz und Klassik – allerdings in stets freundlicher Absicht! Till Brönner und Sergei Nakariakov– beide »ECHO«-Preisträger – der eine in der Jazz und Pop Welt, der andere in der Klassik zuhause, kennen und schätzen sich bereits seit langer Zeit – und erfüllen sich mit dieser Konzertreihe einen lang gehegten Wunsch. Zusammen mit Gil Goldstein an Klavier und Akkordeon treten Brönner und Nakariakov mit einem Programm aus speziell für sie arrangierten Werken von J.S. Bach, George Gershwin, Astor Piazzolla, Richard Galliano und Egberto Gismonti auf. Aus ihren unterschiedlichen Wurzeln und Erfahrungen kompilieren beide Trompeter aus 300 Jahren Musikgeschichte einen Abend, der von deutschem Barock über amerikanischen, brasilianischen und französischen Jazz bis hin zu argentinischem Tango reicht. Man darf gespannt sein, wie Brönner und Nakariakov sich bei ihren Interpretationen und ihrem meisterhaften Spiel gegenseitig beeinflussen, anstecken und anspornen werden – dass hier die Funken schlagen werden, ist indes schon jetzt zu erwarten!

Besetzung

Till Brönner Trompete, Flügelhorn

Sergei Nakariakov Trompete, Flügelhorn

Gil Goldstein Akkordeon, Klavier

Stephan Braun Violoncello

Dieter Ilg Kontrabass

Programm

Arrangierte Werke von J.S. Bach, George Gershwin, Astor Piazzolla, Richard Galliano und Egberto Gismonti

Veranstalter: Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH

In Kooperation mit »Elbphilharmonie Konzerte«