Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Fr, 14.3.2014   20 Uhr

Swing Dance Orchestra

»Benny Goodman's Original Carnegie Hall Concert 1938«

Am 16. Januar 1938 betrat ein junger Mann mit seinen Musikern sichtlich nervös die Bühne der ausverkauften Carnegie Hall. Benny Goodman hatte dieses Konzert nicht geben wollen. Der berühmte Mäzen John Hammond und einige eifrige Agenten hatten ihn dazu überredet. Dieses war der erste Auftritt einer Jazzband in der New Yorker Konzerthalle, in der sonst ausschließlich klassische Töne zu hören waren. Vor mehr als 2.000 Zuhörern spielte Benny Goodman das Konzert seines Lebens. Martha Tilton sang »Loch Lomond« und »Bei mir bist du schön« - Count Basie, Buck Clayton, Lester Young und andere Jazzmusiker vereinigten sich mit der Goodman-Band zu einer Jam Session über »Honeysuckle Rose«. Bis heute gehört das Album mit den Aufnahmen jenes Abends in der Carnegie Hall zu den meistverkauften Jazzproduktionen überhaupt und wird immer wieder neu aufgelegt. Andrej Hermlin träumte bereits als Kind beim Hören dieser legendären Aufnahmen von einer Band wie jener, mit der Benny Goodman seine Triumphe feierte. Inzwischen leitet Andrej Hermlin das Swing Dance Orchestra, das nun exakt jenes Konzert, mit dem Benny Goodman 1938 die Carnegie Hall eroberte, neu aufführt. Der New Yorker Klarinettist Dan Levinson wird dabei die Rolle Benny Goodmans an der Klarinette einnehmen.

Besetzung

Swing Dance Orchestra

Dan Levinson Klarinette

Leitung Andrej Hermlin

Veranstalter: Hamburger Theater- und Konzert-Kontor HTK GmbH & Co. KG