Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Do, 15.11.2012   19 Uhr

Solo-Sensation with Japanese Drumming

»Taiko und Shamisen« mit Yoshiyuki Kimura

Das Kyoda Japan Projekt Hamburg präsentiert einen außergewöhnlichen Musiker und Meister auf zwei Instrumenten, die wie keine anderen die Kultur Japans repräsentieren. Der vielfach ausgezeichnete Taiko-Artist und Shamisen-Solist Yoshiyuki Kimura wird die musikinteressierten Hamburger erstmalig mit seinem Können auf den japanischen Taiko-Trommeln und der Tsugaru-Shamisen, der dreisaitigen japanischen Gitarre, begeistern. Der Künstler, ehemaliges Mitglied der international bekannten Taiko-Gruppe KODO, ist der einzige japanische Musiker, der auf diesen beiden traditionellen japanischen Instrumenten seit 1998 immer wieder die ersten Plätze der wichtigsten Wettbewerbe in Japan gewinnt. Dies gelang vor ihm noch keinem Japaner. Er wurde 1982 in Sapporo (Hokkaido, Japan) geboren und begann im Alter von zehn Jahren die traditionelle Taiko-Trommel sowie wenige Jahre später das japanische Saiteninstrument Tsugaru-Shamisen zu spielen. Anfang der 2000er Jahre perfektionierte er dann das Taiko-Spielen als Mitglied der weltberühmten Taiko-Gruppe »Kodo«. Sein Können hat ihn zum sympathischen musikalischen Botschafter dieser traditionellen japanischen Instrumente in der Welt gemacht. Entsandt vom japanischen Außenministerium und angefragt von den japanischen Konsulaten reichen seine internationalen Auftrittserfahrungen bis nach Vladivostok in Russland. Kimura hat in Sapporo auf der japanischen Insel Hokkaido eine eigene Schule und unterrichtet dort diese beiden traditionellen Instrumente. Zu Deutschland und insbesondere Hamburg unterhält er besonders enge Kontakte und veranstaltet hier und in Norddeutschland regelmäßig stets ausgebuchte Workshops.

Programm

Eigenkompositionen für Taiko
»Dokusou«
»Odaiko« etc.
Traditionelle Lieder für Tsugaru-Shamisen
»Tsugaru-Zyongara-Bushi« etc.

Veranstalter: KYODA JAPAN Projekt Hamburg Yuka Shiraishi